"Schatz, war schön – ich muss dann mal wohin!" Das klingt ein wenig schräg, zugegeben. Trotzdem sollte man nach der heißesten Sache der Welt auf die Toilette verschwinden. Vielen ist diese Regel bekannt, andere haben noch nie etwas von dem "Walk of Toilet" gehört. Wir erklären, warum dieser so wichtig ist.

Jetzt alle mal die Sexfantasien zur Seite schieben, dieser Artikel hat nichts mit Squirten zu tun! Wer nach dem Sex pinkeln geht, der ist nicht geil – sondern schlau. Beim Vögeln und Liebemachen können nämlich Bakterien in die Nähe der Harnröhre gelangen.

Diese kann sich entzünden und zu einer Harnwegsinfektion zu führen. Blasentzündung: Hello again!

Müssen nur Frauen nach dem Sex aufs Klo – oder auch Männer?

Richtig gedacht, liebe Männer. Das Pinkeln nach dem Sex betrifft euch nicht. Ihr könnt danach im Bett liegen bleiben, schnell abputzen und den Larry machen. Frauen haben aber nicht so eine lange Harnröhre wie ihr. Sie müssen auf das Klo gehen, um alle möglichen Unreinheiten zu entfern.

Gynäkologin Dr. Alyssa Dweck erklärt in einem ausführlichen Interview mit "Insider": "In der weiblichen Anatomie befinden sich Harnröhre, Vagina und Rektum in unmittelbarer Nähe zueinander, sodass diese Bakterien aus dem Rektumbereich beim Sex häufiger in die Nähe Ihrer Harnröhre gelangen. Indem Sie diese Bakterien ausspülen, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer Harnwegsinfektion."

Wer vor dem Sex auf die Toilette geht, kann einer Infektion übrigens auch entgegenwirken.

  • Quelle:
  • Noizz.de