Feiern? Das geht in Zeiten von Corona nur noch online. Der Social-Media-Riese Instagram führt eine neue Funktion ein, mit der genau das möglich sein soll. Allerdings erst mal nur in den USA.

Die neuen angesagten Clubs heißen Zoom, Skype, Facetime und Facebook. In Zeiten der Pandemie kann man mit Freunden nur noch online feiern. Die Auswahl für digitale Treffen sind mittlerweile riesig – jede Social-Media-Plattform möchte ihren Usern ermöglichen, sich per Videochat zu verbinden. Sogar Dating-Apps setzen auf virtuelle Dates. Nun hat ein weiteres Unternehmen verkündet, Anrufe mit bis zu 50 Personen zu ermöglichen: Instagram.

>> Liebe auf den ersten Videocall: Die Macher von Bumble im Interview über Corona-Dating

Corona-Party mit 50 Leuten via Instagram? Yes please!

Dafür muss man die Facebook-Messenger-App auf dem Smartphone installiert haben. "Eine einfache Möglichkeit, mit bis zu 50 deiner Lieblingsmenschen per Video zu chatten? Yes please! Ab heute kannst du einen @messenger Room auf Instagram erstellen und jeden deiner Freunde einladen. Die neue Funktion unterstützt Gruppenanrufe von bis zu 50 Personen, deutlich mehr als WhatsApp, und basiert auf der Integration der Messenger-Funktion von Facebook ", erklärt Instagram in einem Tweet.

Bisher scheint die Funktion nur in den USA eingeführt worden zu sein. Wann sie auch in Deutschland nutzbar ist, ist noch nicht bekannt.

>> Coronakrise: So viel Geld verlieren Influencer im Schnitt pro Woche

>> Insta-Account zeigt: So peinlich ist das Leben der Influencer hinter den Kulissen

Quelle: Noizz.de