Bei Aimee Godden führte ein Kuss an Silvester zu einem Ausbruch der unheilbaren Hautkrankheit Psoriasis, in Deutschland bekannt als Schuppenflechte. Der Vorfall veränderte ihr Leben.

Es war nur ein flüchtiger Kuss mit einem Bekannten, der ganz gedankenlos an Silvester zum Jahresende ausgetauscht wurde. Leider mit bedenklichen Auswirkungen: Aimee Godden wusste nicht, dass ihr Kusspartner zu dem Zeitpunkt, Silvester 2018, an einer Mandelentzündung litt. Durch diese Entzündung ist auf ihrer Haut Psoriasis ausgebrochen. Der Vorfall vor zwei Jahren läutete nicht nur ein neues Jahr ein, sondern einen neuen Lebensabschnitt für die 34-Jährige.

>> Besserer Sex: Umfrage zeigt, wie sich das Liebesleben in Corona-Zeiten verändert hat

Aimee Godden hatte schon als Jugendliche Psoriasis

Aimee Godden wusste schon als Teenie, dass sie Schuppenflechte hat. Seit ihrem 14. Lebensjahr ist die Hautkrankheit Teil ihres Lebens. Allerdings kein besonders drastischer: "Es waren vereinzelt ein paar rote Flecken auf der Haut, die ich gut unter Kleidung verstecken konnte." erzählt sie dem Boulevard Magazin The Sun.

Scheinbar wurde aber diese Grundkondition ihrer Haut durch den Silvester-Kuss so stark getriggert, dass es einen extremen Ausbruch der Krankheit bedeutete: Godden bekam ebenfalls eine Mandelentzündung und hatte plötzlich große, rundliche Rötungen am ganzen Körper. Auch ihr Gesicht war auf einmal übersät von Flecken. Sie erzählt, dass sie sich gar nicht mehr vor die Tür traute. Im Spiegel sah sie nicht sich selbst, sondern eine komplett entfremdete Version ihrer selbst. "Ich bin zurück zu meiner Mutter gezogen, wollte nicht mehr raus, wollte mich mit niemandem treffen und vor allem nicht mehr in den Spiegel schauen," erklärt sie.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit der Hautkrankheit an die Öffentlichkeit

Ihre Isolation bricht Aimee Godden dann direkt in den sozialen Medien. Nach eigenen Angaben fiel es ihr einfacher, sich hier zu ihrem neuen Äußeren zu bekennen. "Die Reaktion der Leute auf der Straße war angeekelt. Im Netz hingegen bekam ich so viel positive und ermutigende Rückmeldung!" Godden war gerührt, fand ebenfalls Betroffene und schöpfte Kraft. "Man erwartet Toleranz und Unterstützung von seiner Familie und Freunden. Und wenn das dann aber von völlig Fremden kommt, fühlt es sich so echt an."

Unterstützung kann man allerdings auch brauchen, wenn man unter Psoriasis leidet: Die Haut tut weh und juckt, manchmal können enger anliegende Kleidung oder ein BH unmöglich zu tragen sein, Make-up kann die Haut zusätzlich reizen, manchmal greift das Leiden auch die Nägel an – Godden musste sich mehrere Zehennägel entfernen lassen – und durch die angegriffene Haut fallen Haare aus.

>> Barbie mit Glatze: Die neue "Fashionistas"-Kollektion ist diverser als jemals zuvor

Aimee Godden spricht über all das ganz offen auf ihrem Instagram-Account. Sie merkt: Sie ist nicht allein. Ihre Posts, in denen sie von ihrer Situation spricht, werden unzählige Male geteilt. Menschen nehmen sie als Beispiel, sich nicht zu verstecken, sie selbst wird selbstbewusster. Mittlerweile ist sie regelrechte Aktivistin für diversere Schönheitsideale.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Goddens Geschichte hat ein Happy End

Die Tatsache, dass Aimee Godden sich wieder wohler in ihrer Haut fühlt und sich nicht vor dem Urteil anderer versteckt, ist ja schon schön genug. Ängste und Bedenken hatte sie dennoch: "Ich dachte, mit meinem Aussehen würde ich niemals einen Partner finden oder eine Familie gründen können."

In einer Bar wird sie angesprochen, ein junger Mann lädt sie auf einen Drink ein. Sie fragt ihn ungläubig, ob er sie genau angeschaut und ihre Haut gesehen habe. "Er antwortete, ich sei wunderschön." Aimee Godden und Ryan McQueen, der Mann aus der Bar, sind noch heute zusammen und erwarten aktuell ihr erstes gemeinsames Kind.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Eine Geschichte, wie aus einem Disney-Film!

Quelle: Noizz.de