Eine Ikone der 2000er macht ihr Comeback!

Jedes Kind der 90er hatte eines oder wollte eines haben und kein ikonischer 2000er Film kommt ohne es aus ("Girls Club"!): das Motorola-Razr-Flip-Phone. Das Klapphandy musste zwar irgendwann neueren Technologien Platz machen, online ist es aber schon lange wieder zum angesagten Fashion-Statement geworden. Auf Instagram gibt es sogar Face-Filter, die dem Razr gewidmet sind. Mit dem neuen Motorola können die nostalgischen 2000er Träume kombiniert mit dem höchsten Stand der Technologie bald real gelebt werden.

Das neue Motorola Razr kommt in einer revolutionierten Klapp-Form, statt T9-Tastatur und kleinem LC-Display dürfen sich Fans auf einen 6,2-Zoll-Kunststoff-OLED-Bildschirm freuen. Wie "The Verge" berichtet, läuft es mit dem neuesten Betriebssystem Android 9 Pie.

Das Handy wird insgesamt etwas kleiner als sein älterer Bruder, außerdem komplett wasserabweisend. Motorola verspricht, dass die Klappfunktion keinerlei Nachteile mit sich bringt. Der Bildschirm breitet sich komplett flach, ohne sichtbare Falten aus.

Wer also 1.499 Dollar, umgerechnet knapp 1.360 Euro übrig hat, kann das faltbare Smartphone ab 26. Dezember vorbestellen. Offiziell erscheint das Flip-Phone 2.0 dann im Januar 2020. Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich das neue Razr genauso dramatisch zuklappen lässt wie sein Vorgänger.

>> Warum alle das neue Nokia 3310 lieben

>> Diese Handy-Hülle besteht aus falscher Menschen-Haut

Quelle: Noizz.de