Michael Wendler sorgte mit einem Video zu Verschwörungstheorien für Furore. Warum hat er das gemacht? Seine Mutter, seine Tochter und seine Ehefrau Laura sollen sich zu den Vorfällen äußern, sein Verhalten erklären. Nun möchte sein Vater Manfred Weßels ein Enthüllungsbuch veröffentlichen – und wir vom Management gekickt. Kann es noch schlimmer werden?

Der Reality-TV-Star Michael Wendler hat in den vergangenen Monaten für viele Lacher und ein wenig Fremdscham gesorgt. Angefangen mit der weißen, strammsitzenden Badehose bei "Promi Big Brother" 2014 bis hin zu seiner öffentlichen Schatzi-Liebelei mit der 28 Jahre jüngeren Laura. Der Wendler weiß (wusste?), wie er sich in den Medien zu präsentieren hat, um Erfolg zu haben. Ein krudes Instagram-Video über Verschwörungstheorien – damit haben viele aber doch nicht gerechtet.

Warum hat er das gemacht – und wie kam es dazu? Um diese Fragen zu klären, wird seither sein ganzer Bekanntenkreis befragt: Mutter Wendler, Tochter, Ex-Frau und Geliebte Laura sollen sich zu Wort melden. Ein Familienmitglied möchte nun tatsächlich auspacken. Vater Manfred Weßels hat ein Enthüllungsbuch geplant.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wendlers Vater wurde vom Management gekickt

Laut Informationen von "TVMovie" wollte Wendlers Vater eigentlich schon am Sonntag ein Statement zu seinem Sohn veröffentlichen. Stattdessen war aber nur dessen Manager zu sehen. Er verkündete, Weßels wollte sich lieber vor einem großen Publikum im Fernsehen äußern. Show? Zum Start der neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" war ein Enthüllungsbuch geplant. Der Wendler ist als Juror zurückgetreten, das Buch hätte trotzdem keinen besseren Zeitpunkt für eine Veröffentlichung finden können.

Der Manager verkündete auf Instagram nun eine weitere überraschende Neuigkeit: Die Zusammenarbeit mit Michaels Vater wurde beendet. Die Begründung:

"Wir konnten alle feststellen, dass Michael psychisch angeschlagen ist und wir werden und können in diesem Moment nicht weiter in eine PR-Aktion eintreten, die dem Künstler weiter schadet. Erziehung, Respekt und Ethik haben uns gelehrt, dass wir so nicht mit dieser Situation umgehen werden und wir haben auf Zurückhaltung plädiert. Diese ist abgelehnt worden. So ist es auch gestern zu diesem differenten Video-Stream gekommen." - Management, Quelle: "InTouch"

Ob das Buch "Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler" trotzdem veröffentlicht wird, scheint bisher unklar. Auf der Seite des Verlages steht, dass es am 22. Oktober erscheinen soll.

lcw

  • Quelle:
  • Noizz.de