Und das ausgerechnet an Bord von "Virgin Airlines"!

Es sind nur wenige Minuten, die sich ein Mann und eine Frau auf dem Flug von London nach Cancun, Mexiko, kennen. Doch ein schneller Flirt oder ein tiefes Gespräch reichten den Beiden offenbar schon nicht mehr. Ein elfstündiger Flug kann schließlich auch verdammt lange dauern!

Und schwupps – landeten die beiden zusammen auf der Bordtoilette. "Nur Minuten nach dem ersten Gespräch verschwand sie in der Toilette und er ist ihr gefolgt", zitiert oe24 einen Mitpassagier.

Das Problem: Auf dem Bord-Klo geht es richtig zur Sache! "Es war so offensichtlich. Jeder wusste, was da drin passiert, weil sie so laut war", erzählte der Zeuge des Sex-Treffens weiter. Dann reicht es einer Flugbegleiterin: Sie hämmert gegen die Toilettentür, weist darauf hin, dass Sex im Flugzeug nicht erlaubt sei!

Der Mann versucht es mit einer Ausrede: Die Frau hätte sich nicht wohlgefühlt, der Mann wolle nur helfen. "Wollen Sie wegen eines Blowjobs Ihren Urlaub riskieren", fragte ein Crewmitglied. Das schien die beiden Passagiere offensichtlich zur Vernunft zu bringen: Nacheinander verließen sie die Kabine. Doch die Frau, offenbar betrunken, begann auf ihrem Platz zu pöbeln, geriet mit ihrer Begleitung in einen heftigen Streit.

Die Moral folgte prompt bei der Landung: Auf dem Flughafen Cancun wartete bereits die Polizei auf der Pärchen. Die Urlauberin erhielt lebenslanger Flugverbot bei Virgin Airlines. Da der Mann nicht betrunken war, konnte er ohne Folgen gehen. Hey, ihr zwei! Wir von NOIZZ hätten da mal einen Tipp:

Quelle: Noizz.de