Damit haben wir nicht gerechnet!

Ok, du musst jetzt ganz stark sein, denn die Bilder in deinem Kopf werden dich so schnell nicht mehr loslassen: Denken wir an heiße One-Night-Stands, dann stellen wir uns meistens Menschen in unserem Alter vor, die sich wildknutschend an Wände drücken und sich danach sexy durch die Betten rollen. Dabei haben Forscher jetzt herausgefunden, dass Singles einer ganz, ganz anderen Altersklasse im Bett am zufriedensten sind. Denn: Laut einer amerikanischen Umfrage haben Frauen im Alter von 66 Jahren den besten Sex ihres Lebens, Männer im Alter von 64 Jahren!

An der Umfrage des Dating-Portals „Match“ nahmen mehr als 5.000 Singles aus den USA teil. Sex-Therapeutin Dr. Madeleine Castellanos erklärte der Daily Mail, warum das Ergebnis der Studie Sinn macht: In fortgeschrittenem Alter wissen Männer und Frauen einfach, was sie im Bett wollen und was sie anmacht.

Entgegen aller gängigen Annahmen, zeigt die Studie also: "Je oller desto doller" ist nicht nur ein blöder Spruch!

Vor allem ältere Frauen und Männer, die nach einer langen Beziehung wieder Single sind, können ihre Sexualität in den 60ern nochmal richtig ausleben und teilweise auch neu entdecken. „Je älter man wird, desto weniger interessiert es einen, was andere Menschen denken“, erklärt Dr. Castellanos der Daily Mail.

In einer Studie aus dem Jahr 2007, die im “The New England Journal of Medicine” veröffentlicht wurde, zeigte sich, dass viele Menschen, die früher verheiratet waren oder eine lange intime Beziehung zu einem Partner pflegten, auch noch in ihren 80ern im Bett aktiv sind. Viele der Befragten gaben an, noch Oralsex zu haben oder noch im Alter von 80 oder sogar 90 Jahren zu masturbierten.

Quelle: Noizz.de