Kurzes Glück: Nicht einmal eine Stunde hatte der stolze Besitzer seinen neuen fahrbaren Untersatz. Danach ähnelte der Lamborghini leider nur noch einem Schrotthaufen.

Die Polizei im britischen Yorkshire postete ein Bild des zu Schrott gefahrenen Lamborghinis mit dem Hastag #icouldcry – ehrlich gesagt, wenn uns das passiert wäre, würden wir mehr als weinen: Nur 20 Minuten nach dem Kauf seines neuen Wagens, hielt der Käufer des Lamborghini Huracan Performante Spyder an, weil er das Gefühl hatte, das irgendwas am Motor nicht stimmt. Wenige Sekunden später rammte ein Kleinbus den schnittigen Neuwagen – und verwandelte ihn in einen Totalschaden.

>> Stripperin fällt aus 4,5 Meter Höhe – und twerkt einfach weiter!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Lamborghini war kurz vor dem Unfall gekauft worden

Über den Besitzer des Wagens ist wenig bekannt. Ob er einfach ordentlich Kohle hat oder sein halbes Leben sparen musste, um sich seinen Lamborghini zu kaufen, wissen wir nicht. Bekannt ist nur, dass das betreffende Modell des Lamborghinis stolze 270.000 Euro kosten müsste – mehr oder weniger jedenfalls.

>> Lastwagen kippt mit 24 Tonnen Käse in Straßengraben

Hier sieht man das betreffende Lamborghini Modell auf einer Messe in London. So sah es nach dem Unfall leider nicht mehr aus.

Bei dem Unfall ist übrigens niemandem etwas Ernstes passiert – zumindest körperlich. Inwiefern der Fahrer des Kleinbusses eine gute Versicherung hat und ob der Lamborghini-Besitzer nun verstärkt an Verlustängsten leidet, wissen wir nicht. Wir wünschen allen Beteiligten aber viel Kraft.

Quelle: Noizz.de