Auch die Augen!

Irritierend, schockierend oder doch faszinierend? Der Brite Eli Lux spaltet die Netz-Community, denn der 27-Jährige ließ nahezu jeden Zentimeter seines Körpers mit schwarzer Farbe tätowieren.

Eli bezeichnet seinen Körper als „Leinwand“, die dafür geschaffen sei, seine Kunst zu präsentieren. Sein Ziel sei es, auszusehen, wie eine abstrakte Figur in Picassos Bildern, sagte der 27-Jährige der Daily Mail.

Dafür ließ er sich sogar die Augäpfel schwarz färben und nahm erhebliche Risiken in Kauf. Denn bei der Behandlung, bei der der Tätowierer mit einer Nadel die Hornhaut durchsticht und Farbe in den Augapfel spritzt, kann es zu Blutungen, Infektionen und schlimmstenfalls sogar zum Tod kommen.

Seit zehn Jahren arbeitet Eli an seinem schwarzen Körper, ließ in dieser Zeit mehrere Farb-Schichten stechen. „Ich werde niemals fertig sein“, sagte er. „Ich werde den Rest meines Lebens der Körpermodifikation widmen und meine Arbeit perfektionieren.“ Und zu der zählt nicht nur sein Ganzkörper-Tattoo: In seinen Nasenflügeln stecken zwei Tunnnel und seine Unterlippe ziert ein riesiges Implantat.

Dabei sah Eli früher ganz normal aus. Seine Körpermodifizierung begann mit ein paar kleinen Tattoos im Gesicht. Inspiriert wurde er von seinem Onkel, der mit einem großen Stammes-Tattoo von einer Spanienreise zurückkehrte. „Meiner Meinung nach bin ich selbst die einzige Person, die meine Verwandlung verstehen kann. Ich versuche gar nicht erst, es anderen Menschen zu erklären“, so Eli.

Negative Reaktionen würden ihn nicht stören. Besonders ältere Leute hätten wenig Verständnis für seinen Körperkult. Und die Frauen? Die scheinen ihm auch keine Probleme zu bereiten, denn Eli hat eine Freundin – Holly – die ebenfalls auf Körpermodifizierung steht.

Quelle: Noizz.de