Einen passenden Fan-Song gibt es natürlich auch.

Ein Gesichtstattoo ist mutig. Ein Gesicht als Gesichtstattoo ist einfach next Level Shit! Und trotzdem setzt die neuseeländische Sängerin Kelsy Karter noch einen oben drauf. Sie hat sich nämlich nicht irgendein Gesicht auf die Backe stechen lassen – sondern das von „One Direction“-Sänger Harry Styles. Der britische Boygroup-Star ist in filigranen Outlines auf der linken Gesichtshälfte großflächig abgebildet – inklusive vollem Haar und einem lasziven Blick. 

>> Gesichts-Tattoos sind das neue Arschgeweih

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Warum das Arschgeweih bald sein Revival feiern wird

Kelsy ist unter anderem für ihren Song „Too Many Hearts to Break“ und „Out of Drugs“ bekannt. Erst vor wenigen Tagen hatte sie zudem den Track „Harry“ für ihren Schwarm veröffentlicht. „Harry, I´m gonna make you love me“, singt sie. Zu Deutsch: „Harry, ich werde dich dazu bringen, mich zu lieben.“ Doch das reichte wohl nicht als Liebesbeweis. Also prangt jetzt das Gesicht des britischen Popstars auf ihrer Backe – gestochen von Tätowierer Romeo Lacoste aus Los Angeles.

Die Kommentare ihrer Fans unter ihrem Instagram-Post fallen aber nicht gerade positiv aus. Manche finden das Tattoo zu viel, andere glauben, dass es sich dabei um einen PR-Aktion handelt und gar nicht echt ist.

>> Offset lässt sich Tattoo für seine Tochter stechen – ins Gesicht

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Gute: Wenn Kelsy in ein paar Jahren kein Fangirl mehr ist, stört das keinen. Schließlich erkennt keiner so wirklich, dass es sich bei dem Porträt um Harry Styles handelt. 

  • Quelle:
  • Noizz.de