Neues von der Sexismus-Front.

"You go, girl!", möchte man rufen, wenn man sieht, wie sich Deyjah Harris von ihrem Vater, Rapper T.I. emanzipiert. Der hatte in einem Podcast erzählt, dass er jedes Jahr von einem Arzt checken lässt, ob das Jungfernhäutchen seiner Tochter noch intakt ist. Das ist auf so vielen Ebenen abstoßend – findet anscheinend auch Deyjah selbst.

Nachdem T.I. die Story erzählt hatte, war vor allem auf Twitter ein Shitstorm gegen den Rapper losgebrochen. Viele User drückten auch ihr Mitgefühl und ihre Unterstützung für Deyjah aus. Die 18-Jährige selber markierte drei der Tweets mit einem Herz, die ihren Vater für sein Verhalten angriffen.

Jetzt ist sie noch einen Schritt weiter gegangen – und entfolgte ihm auf Twitter und Instagram. Nimm das T.I.! Natürlich war Twitter schnell mit Unterstützung zur Stelle:

"Gut für sie", schrieb dieser Twitter-User. Andere lobten sie für ihren Mut, gegen ihren Vater aufzustehen.

Der jedoch hat noch Öl in das Familienstreit-Feuer gegossen. So sagte er, dass er froh sei, dass sein Sohn (15) schon sexuell aktiv sei. Warum er sich über die sexuelle Aktivität seines Sohnes freut, die seiner volljährigen Tochter aber verbietet, fragt sich auch diese Userin. "Wir brauchen Antworten", schreibt sie.

Und ein weiterer Tag vergeht, an dem T.I. beweist, welch sexistische Doppelstandards er anlegt. Und warum interessiert ihn die überhaupt Sexualität seiner Kinder so sehr? Fragen über Fragen.

>> Rapper T.I. lässt regelmäßig das Jungfernhäutchen seiner Tochter checken – WTF?!

>> Jungfernhäutchen-Skandal um Rapper T.I.: Jetzt reagieren Snoop Dogg, 50 Cent und Co.

>> T.I.s Tochter kommentiert ekligen "Jungfräulichkeits-Test" ihres Vaters

Quelle: Noizz.de