Wo ein Wille ist, ist auch ein Rausch.

Oder besser: Wo keine Kohle ist, ist trotzdem ein Rausch. In Indonesien wurden jetzt mehrere berauschte Teenager festgenommen. Wie sich später herausstellte, schossen sich die Kids weder mit Alkohol, Kokain, Speed, Heroin, Xanax noch mit Fentanyl aus der Realität. Ihre Droge der Wahl ist sowohl erschwinglich als auch legal: Damenbinden.

[Auch interessant: Lil Xan warnt vor Fentanyl: Die Droge, die Mac Miller umbrachte]

Die gebrauchten Pads, die sie aus dem Müll genommen hatten, wurden in kochendes Wasser gegeben. Nachdem es abgekühlt war, tranken sie es gemeinsam“, erklärte ein Zuständiger der Nationalen Anti-Betäubungsmittel-Agentur Javas der „Straits Times“.

Ein 14-Jähriger berichtete der lokalen Zeitung „Pos Belitung“ in Sumatra ebenfalls: Er habe sich einen Rausch durch ungenutzte Damenbinden verschafft. Man müsse die Binde einfach aus der Verpackung entfernen und für rund eine Stunde in kochendes Wasser geben. Nachdem das Wasser abgekühlt ist, presst man die Binde aus. Das Getränk sei bitter. Seine Freunde würden es „morgens, mittags und abends“ trinken.

Laut „Vice“ untersucht das indonesische Gesundheitsministerium derzeit, welche Chemikalie während des Kochprozesses extrahiert wird, um die Highs hervorzurufen.

Quelle: Noizz.de