So schön kann eine ehemalige Bahnstrecke sein...

Der 24 Kilometer lange „Rail Corridor” führt vom Norden bis in den Süden Singapaurs. Die ehemalige Bahnstrecke verband den Insel- und Stadtstaat mit dem Nachbarland Malaysia. Die letzte Bahn fuhr die Strecke 2011 – seitdem ist der „Rail Corridor” eine öffentliche Grünfläche. In der dicht besiedelten Stadt Singapur für die Bewohner eine wahre Oase!

Auf der alten Bahnstrecke liegen teilweise noch Schienen oder stehen alte Bahnen. Ein großer Teil ist aber auch zu einem grünen Weg gebaut worden oder wurde asphaltiert.

Und nun hat sich die Stadt etwas ganz Ausgefallenes ausgedacht: Sie arbeitete Strontiumverbindungen in den Asphalt ein. Der chemische Stoff absorbiert tagsüber das UV-Licht und leuchtet dann in der Dunkelheit.

Die Lichter sollen den Weg sicherer machen. Noch ist nur eine Strecke von knapp 100 Metern mit dem Glitzer-Stoff übersäht. Aber die Regierung möchte es nicht bei dem Testabschnitt belassen und – wenn der Test erfolgreich läuft – noch mehr von den 24 Kilometern „beglitzern”.

Quelle: mashable.com