Die Philippinen dürfen sich bald mit der größten Ikea-Filiale der Welt schmücken. Auf sage und schreibe 65.000 Quadratmeter sollen dort bis zu 7,2 Millionen Besucher pro Jahr das schwedische Möbelparadies erkunden können. Rekord?

"Ich gehe nur mal schnell zu Ikea" – sagt niemand nirgendwo. Denn selbst wenn man in der Stadt lebt und die Fahrt zu Ikea keinen ganzen Tagesausflug beansprucht, verbringt man in dem schwedischen Möbelhaus doch immer mehrere Stunden. Die Philippinen konnten bisher an diesem Spaß (?) nicht teilhaben ... weil es dort keine Filiale gibt. Duh. Das will das schwedische Möbelhaus jetzt aber ändern – und zwar nicht irgendwie: Ikea plant in dem südostasiatischen Land gerade die größte Filiale, die die Welt jemals gesehen hat. Wir fragen uns: Wie viele Vermissten-Anzeigen werden wohl bei der Polizei eingehen?

>> 5 Tipps, wie du dein Zimmer auch als arme*r Student*in umweltfreundlich schön machst

So groß wie über 150 Basketballplätze

Unglaubliche 65.000 Quadratmeter soll der kommende "IKEA Pasay City-Store" in der Mall of Asia in der philippinischen Manila Bay Area haben, eine Größe von mehr als 150 Basketballplätzen, wie der Geschäftsführer von Ikea-Südostasien, Christian Rojkjaer, selbst sagt. Der Aufbau bleibt gleich: zwei Einkaufsebenen, ein Restaurant und ein Spielraum für Kinder. Das riesige Gebäude wird aber auch noch anderweitig von Ikea-Mitarbeiter*innen genutzt werden, geplant sind ein Callcenter, ein E-Commerce-Hub und ein Lagerhaus. So kommt das größte Ikea-Einkaufszentrum der Welt auf bis zu fünf Stockwerke, über 8.000 Produkte und eine erwartete Besucheranzahl von bis zu 7,2 Millionen pro Jahr. Uff.

Ursprünglich war die Eröffnung des weltweit größten IKEA-Einkaufszentrums für 2020 geplant, wegen der Corona-Pandemie wurde der Termin aber auf nächstes Jahr verschoben. Ein offizielles Eröffnungsdatum gibt es noch nicht.

>> Ikea eröffnet Mini-Store in der Stadt – das Ende der Autobahn-Ikeas?

Quelle: NOIZZ-Redaktion