Wo junge Leute hinziehen, zieht Ikea meistens mit.

Erst war das Bücherregal (BILLY, anyone?) für die schweren Studentenschmöker aus keiner WG mehr wegzudenken, genauso wenig wie die ausziehbare Lümmel-Couch, auf der Paare ihre Netflix-and-Chill-Abende verbringen. Ach, und nicht zu vergessen die Teelichter, Wickeltische, Zimmerpflanzen und Partystrohhalme.

[Mehr zu Ikea: So sieht es aus, wenn du auf LSD bist und einen IKEA-Schrank aufbaust]

Eine Nische vernachlässigte der Möbel-Schwede bislang aber – unsere geliebten vierbeinigen Freunde. Aber Miezi und Wuffi müssen zukünftig nicht mehr auf den minimalistischen Skandinavien-Schick verzichten:

Ikea bringt Betten, Reisetaschen und Spielzeug für Hunde und Katzen heraus!

Alles, was die Herzen unserer Haustiere begehren

Bevor ihr jetzt aber mit Rocky und Jacky an der Leine loszieht:

1.     Ihr dürft eure Vierbeiner leider immer noch nicht mit in die Filiale nehmen

2.      Die neue Kollektion gibt's bislang nur in den USA, Kanada, Frankreich und Japan

Ab voraussichtlich März 2018 soll es die Produkte wie Kratzmatten für Katzen, Hunde-Frisbees und diverse Betten dann endlich auch bei uns geben.

Übrigens, wenn du sehen willst, wie man Ikea-Möbel auf LSD zusammenbaut – voilá:

Quelle: smooth.com