Kennt ihr diese Menschen, an der Kasse lauthals stöhnen, weil sie in Eile sind – und dir dann noch auf die Pelle rücken? Genau so ein Mensch scheint einer jungen Frau in Baden-Württemberg auf die Nerven gegangen zu sein. Doch anstatt selbst die Hygienevorschriften einzuhalten, hat sie dem Mann kurzerhand ins Gesicht genießt. Ist das schon Körperverletzung?

An der Ladenkasse hat eine Kundin in Baden-Württemberg ihre Maske abgenommen und einem Mann aus nächster Nähe ins Gesicht geniest. Auslöser für die Tat in Oberteuringen nördlich von Friedrichshafen soll der fehlende Abstand des etwa 60-jährigen Mannes gewesen sein.

Er stand wohl nur wenige Zentimeter hinter der Frau in der Kassenschlange. Nach dem Vorfall am vergangenen Samstag habe die laut Polizei etwa 30 Jahre alte Frau ihre Maske wieder aufgesetzt.

>> Influencerinnen müssen zwei Jahre ins Gefängnis – für Tanz-Videos auf TikTok

Eine Zeugin hatte die Polizei auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Anhand von Bildern einer Videokamera sucht die Polizei nun nach den beiden Beteiligten. Sollte sich herausstellen, dass die Frau etwa mit dem Coronavirus infiziert war, müsse sie mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen, so der Sprecher der Polizei.

[Zusammen mit dpa]

  • Quelle:
  • Noizz.de