Du hast den schönsten Arsch der Welt ... rein rechnerisch.

US-amerikanische und deutsche Ärzte haben in einer gemeinsamen Studie DIE Formel für das perfekte Hinterteil herausgefunden!

Trotz kultureller oder ethnischer Unterschiede stehen laut der Studie die meisten Menschen auf der Welt auf die gleichen Proportionen: Umfang der Taille geteilt duch den der Hüfte sollten 0,7 ergeben!

Herkunft oder Alter der Po-Bewerter spielen demnach keine große Rolle. Auch nicht das Zeitalter, denn: Schon die Sex-Symbole des 20. Jahrhunderts, wie Marylin Monroe oder Liz Taylor, brachten es mit ihren Hinterteilen auf einen Wert von 0,7. Rein rechnerisch haben übrigens Model Emily Ratajkowski und Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley die schönsten Kurven.

Die Mediziner ließen über 9000 plastische Chirurgen einen Fragebogen ausfüllen. Herkunft, Alter, Geschlecht und ethnischer Hintergrund wurden abgefragt. Dazu verschickten die Forscher acht verschieden Po-Größen, die sie vorher mit Photoshop modelliert hatten.

Solche Fotos verschickten die Forscher von verschiedenen Po-Formen mit der Befragung raus Foto: The Ideal Buttock Size: A Sociodemographic Morphometric Evaluation

1032 Rückmeldungen aus über 40 verschiedenen Ländern trudelten bei den Medizinern ein. Ergebnis: 39 Prozent wählten den Hintern mit dem 0,7 Hüft-Po-Verhältnis zu ihrem Ideal. Unterschiede gab es nur bei der Größe des Hinterns – in Lateinamerika mag man es am größten!

Fazit: Der pefekte Po kann groß, klein, flach oder breit sein – nur das Verhältnis muss stimmen. Aber es gibt noch die 61 Prozent der Menschen, die auch andere Verhältnisse lieben und die Po-Auswahl mit verschiedenen Verhältnissen begrüßen!

Doch wann kommt endlich mal eine Studie, die das auch für Männer untersucht?

Quelle: Noizz.de