Du dachtest, es gäbe schon für alles ein Emoji? Falsch – hier sind die 69 neuen!

Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit, seine Gefühle ohne Emojis angemessen auszudrücken? Für viele würde das wahrscheinlich zum Problem. Ein Leben ohne Emojis? Kaum vorstellbar.

Die neuen Emojis sind teilweise echt abgefahren Foto: Emojipedia / Promo

Die kleinen Bildschriftzeichen sind aus unseren Nachrichten nicht mehr wegzudenken. Auch, wenn man jetzt schon leicht den Überblick verliert, erweitert die neue Unicode-Version 10.0 die Auswahl.

Und wer hätte es gedacht? Es gibt tatsächlich neue abgefahrene und „nützliche“ Emojis: Meerjungfrau, Dino, Flaschengeist, Fee oder Brezel sind nur Beispiele.

Bis dato war die Unicode 10.0 nur als Beta-Version verfügbar. Jetzt hat das Unicode-Konsortium die Ideogramme als eigenen Standard beschlossen und veröffentlicht.

Google, Apple und Facebook arbeiten schon lange an der Umsetzung der neuen Emojis. Damit dürften sie schon bald zu unserem Alltag bei WhatsApp & Co zählen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Durchstöbern der neuen Emojis!

Quelle: Noizz.de