Die Amis mal wieder...

Den Traum von ewiger Jugend gibt es wahrscheinlich schon genau so lange wie die Menschheit. Jetzt gibt es offenbar wieder eine neue Methode, um die Zeichen der Zeit zu stoppen. Und zwar fremdes Blut, besser gesagt Teenager-Blut.

Das Start-up Ambrosia plant, Menschen über 35 Jahren das Blut von 19 bis 25-Jährigen zu spritzen. Klingt verrrückt? Ist es auch! Die Idee dahinter ist, dass die älteren Herrschaft sich dann wieder so jung und fit fühlen sollen wie ihre Blutspender. Daran, dass das wirklich funktionierten kann, zweifeln aber viele Forscher und Mediziner.

Momentan ist das Ganze nur eine fragwürdige medizinische Studie. Es steht also noch nicht fest, welche Auswirkungen das junge Blut auf die Klienten hat. Vielleicht hat es auch einfach gar keine.

Was aber bestimmt klappt, ist das Geldverdienen...

Quelle: Noizz.de