Die Kampagne #BeCrueltyFree nimmt Fahrt auf.

Estée Lauder hat sich einer Kampagne verpflichtet, die Tierversuche für kosmetische Produkte bis 2023 verbieten will. Zu dem Beauty-Konzern gehören mehr als 25 große Marken wie MAC Cosmetics, Bobbi Brown und Too Faced.

Die Aktion #BeCrueltyFree, der sich Estée Lauder mit allen Untermarken nun angeschlossen hat, wurde von der Humane Society International ins Leben gerufen. "Tierversuche sind die Wissenschaft des letzten Jahrhunderts, aber um Gesetze zu erlassen, müssen wir uns mit zukunftsweisenden Branchenführern wie The Estée Lauder Companies zusammenschließen", so CEO Kitty Block laut "Dazed".

Der Hersteller Unilever – zu dem Brands wie Dove gehören – hat sich ebenso dazu entschieden, die Aktion zu unterstützen.

>> Beauty-Produkte müssen in China nicht mehr an Tieren getestet werden

>> Wieso große Marken erst jetzt auf Tierversuche verzichten

Quelle: Noizz.de