Es gibt jetzt Segways für deine Sneaker!

Teilen
Twittern
Sehen sogar gar nicht mal so scheiße aus Foto: Segway

Darauf haben wir alle gewartet.

Segways brauchen ein Kennzeichen, eine hässliche Haltestange, und wenn man damit fährt muss man einen Helm aufsetzen. Sie sind also nicht gerade elegant.

Das könnte sich jetzt ändern. Der Segway-Hersteller Ninebot wird ein neues Produkt herausbringen: Das neue Segway schnallt man unter die Sneaker!

So sieht ein Rollschuh aus. Um richtig zu fahren, braucht man allerdings zwei... Foto: segway.de

Das neue Gefährt heißt W1, ist eine Mischung aus selbstfahrender Schuhsohle und Hover-Board und fährt 12 km/h. Im August soll es das Gerät zu kaufen geben. Der Preis in den USA steht schon fest. Dort werden die Elektro-Roller 399 Dollar kosten, umgerechnet sind das etwa 340 Euro. Ganz schön teuer, dafür, dass sie nur eine Reichweite von ungefähr neun Kilometern haben.

So sieht der Werbespot aus:

Das Fahren auf den etwa sieben Kilo schweren Schuhen soll übrigens gar nicht so schwer sein. Das Fahrzeug hält automatisch das gleichgewicht, man muss sich also nur noch daraufstellen. Fahren funktioniert wie bei allen anderen Segways über Gewichtsverlagerung.

Natürlich soll das W1 die normalen Segways nicht verdrängen, sondern nur ergänzen. Die Scooter mit Griffstange werden also weiterhin mit Touristen durch die Städte rollen.

Es gibt im Internet übrigens schon erste Testberichte vom neuen Segway. Hier kannst du sie dir ansehen:

Ob die Dinger Erfolg haben werden? Zumindest der Mann, der das klassische Segway groß gemacht hat, wird es nicht miterleben. Der verünglückte 2010 nämlich, als er mit einem seiner Segways von einer Klippe fuhr – aber das hatte ja auch eine Griffstange!

Quelle: Noizz.de