Eine Baufirma wollte mal etwas anderes probieren!

Die Architekten aus Guiyang (China) haben den größten künstlichen Wasserfall der Welt gebaut. Nein, nicht an eine Wand. Sondern an einen Wolkenkratzer! Das Kunstwerk sieht wahnsinnig spektakulär aus.

Das Wasser stürzt mehr als 100 Meter in die Tiefe Foto: www.boredpanda.com

Das recyclete Wasser wird durch vier Pumpen 107 Meter in die Höhe gepumpt, bevor es an der Seite des Hochhauses wieder nach unten fällt.

Stolze 100 Dollar pro Stunde kostet der Strom, um die Pumpen arbeiten zu lassen. Daher wird der Wasserfall auch nur für besondere Anlässe angemacht. Ein Naturwunder ist es daher sicherlich nicht.

Vier Pumpen benötigt der Wasserfall Foto: www.boredpanda.com

Die Reaktionen im Netz sind gespalten. Die einen sehen es als Projekt der Eitelkeit, andere loben das Unternehmen. Die Baufirma hätte dem Ort eine tolle Touristenaktion geschenkt. Für ein paar Tage im Jahr ...

Der Wasserfall wird nur für besondere Anlässe genutzt Foto: www.boredpanda.com

Wer einen richtigen Wasserfall in der Nähe begutachten will, der kann direkt in der Nähe von Guiyang einen finden. Der Huangguoshu-Wasserfall ist der berühmteste Wasserfall Asiens. Mit 101 Metern Höhe und 74 Metern Breite. Ähnlich wie ein Fußballfeld.

Quelle: Noizz.de