Eine warme Mahlzeit am Tag ist leider noch keine Selbstverständlichkeit.

Wahrscheinlich hat jeder von uns schon einmal eine ähnliche Begegnung gehabt: Man läuft mit Fast Food auf der Hand durch eine Großstadt und trifft den Blick eines hungrigen Menschen, der obdachlos ist und wahrscheinlich schon eine Weile nichts Vernünftiges mehr gegessen hat.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Selten reicht das Mitgefühl oder das schlechte Gewissen aber aus, dass man wirklich aktiv wird und dem Gegenüber, der offensichtlich in Not ist, auch hilft.

[Mehr dazu: Obdachloser wird zum Hipster umgestylt – und zu Tränen gerührt]

Die Mitarbeiter der Döner-Kette Krispy Kebab in Bielefeld, Nordrhein-Westfalen, haben sich ein Herz gefasst:

Sie schenkten dem Obdachlosen Andreas für ein ganzes Jahr eine Döner-Flat. Das bedeutet für den Mann, dass er sich die kommenden 365 Tage keine Sorgen mehr um sein Mittagessen machen muss.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ursprünglich sollte die „Krispy Goldcard“ bei einer Schnitzeljagd als Preis versteckt werden. Doch der Laden entschied sich um.

Natürlich hat diese Aktion auch einen positiven Werbeeffekt für den Imbiss. Aber mal ehrlich: Wenn das Ergebnis ist, dass ein Mensch weniger hungern muss, sind die Motive gar nicht mal so wichtig.

Döner macht also nicht nur schöner, sondern kann auch ein Vorbild für mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe sein.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.