Nehmt beim nächsten Date lieber euren Arbeitsvertrag mit.

Wer gut im Bett ist, hat auch gute Chancen auf eine feste Beziehung? Das war vielleicht mal so. Laut einer repräsentativen Umfrage des Datingportals Lovescout24 sehen das die Millennials etwas anders.

Natürlich ist es wichtig, dass man sich mit dem neuen Partner auch nächtelang durchs Bett toben kann,  aber doch bitte nur, wenn man danach auch ohne Zukunftsangst und Geldsorgen nebeneinander einschlafen kann. Denn ein sicherer Job ist den unter 30-Jährigen tatsächlich wichtiger als heißer Sex.

Noch wichtiger sind bei der Partnersuche gemeinsame Werte und gute Gespräche. Wer das mit seinem zukünftigen Schatz teilt, hat schon mal gute Chancen auf eine Beziehung, zeigen die Ergebnisse der Umfrage, an der sich 1.000 Deutsche beteiligten.

Dass der Job wichtiger ist, als das Verlangen nach Sex hängt, laut der Umfrage, tatsächlich mit der Altersklasse zusammen. Nur bei den 16 bis 30-Jährigen bevorzugten 33 Prozent einen langfristigen Job vor heißem Sex.

Bei den 30 bis 40-Jährigen veränderte sich das Interesse für den Job des anderen dann rapide. Nur 24 Prozent dieser Altersklasse achten beim daten darauf, wie die Jobchancen des anderen sind.

Dass die Millennials noch sensibler für ihre Zukunft sind, liegt vor allem daran, dass sie selbst häufig noch auf der Suche nach dem Traumjob im Traumunternehmen sind. Die 30 bis 40-Jährigen haben sich in ihrem Berufsleben schon gefunden, deshalb wird der Job nach jahrelangem wetteifern, um den besten Posten, wieder unwichtiger.

Treue, Ehrlichkeit und andere Werte sind am wichtigsten

Immerhin stimmen die Millennials bei den wichtigsten Punkten mit den anderen Altersklassen dann doch wieder überein: Bei der Partnersuche ist besonders wichtig, ob der potenzielle Kandidat ähnliche Werte hat. Ganze 70 Prozent gaben Werte wie Vertrauen und Ehrlichkeit als ultimatives Entscheidungskriterium an. Dicht gefolgt von dem Wunsch sich mit dem Partner auch gut unterhalten zu können: 63 Prozent der Befragten wünschten sich nämlich einen guten Gesprächspartner.

Oberflächlichkeit vs. Lebenserfahrung

Bei einer Kategorie zeigten die Millennials dann aber doch wieder, dass sie noch in ihrer perfekten Traumwelt leben: Denn das Aussehen des potenziellen Partners spielt bei 29 Prozent der unter 30-Jährigen eine entscheidene Rolle. Ab 30 kommen wir dann in der Realität an: Das Aussehen verliert bei der Suche nach dem perfekten Partner rapide an Wichtigkeit - es zählt nur noch zu 21 Prozent.

Quelle: Noizz.de