Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Teenies und Arbeitskollegen.

Im Namen des oh heiligen, nervigen Arbeitsalltags zünden wir eine Kerze an. Eine, die nicht nach Vanille oder Lavendel duftet – sondern nach gottverdammten E-Mails. E-Mails mit ganz lieben Grüßen, die an das nächste Meeting erinnern. Die man am liebsten ausdrucken und am Kerzendocht entflammen lassen will.

Die "Fucking Meetings"-Kerze stammt von der Firma Whiskey River Soap und soll an passiv-aggressive Mitarbeiter verschenkt werden – natürlich nur als Running-Gag. "Riecht nach … das hätte eine E-Mail sein können. Das ist der Grund, weshalb ich trinke", steht auf ihr geschrieben. Einmal riechen und der Ärger verfliegt, so die Idee.

Die Kerze ist mit weiteren Sprüchen erhältlich. Die lilafarbene Variante ist nicht für gestresste Arbeitskollegen gedacht, sondern für pubertierende Teenager. Solche, die mit Haarfarben experimentieren und von Mutti genervt sind. Die Kerze für das mittlere Kind ist mit der Botschaft "Mach weiter und färbe deine Haare lila. Niemand wird es merken" versehen.

>> Duftkerzen sind sinnlose Geldgräber

Wer weder Kind mit bunten Frisuren noch Job hat, der hat trotzdem eine große Auswahl. Wie wäre es mit einer Kerze für das gestresste, junge Kind? Für Zero Carbs, Salty Servers oder einer Kerze für den Lehrer? Knapp 20 Dollar kostet das perfekte Wichtelgeschenk mit 60 Minuten Brenndauer. Nach was sie nun wirklich duften, ist nicht bekannt. Whiskey, vielleicht? Oder vielleicht doch nach angezündeten Mails oder bunten Haaren?

>> Dunkin' Donuts bringt Duftkerzen raus

>> Alle hassen mich, weil ich Duftkerzen liebe

lcw

Quelle: Noizz.de