Dieser Brautstrauß ist aus Pizza

Teilen
Twittern
Zum Anbeißen, dieser Brautstrauß. Foto: @villaiatlian / Instagram

Welche Braut träumt denn bitte nicht davon?

Es soll ja der schönste Tag im Leben werden, unvergesslich und hoffentlich nur ein einziges Mal stattfinden: der Hochzeitstag. Neben der nervenaufreibenden Auswahl des perfekten Kleides, der bestmöglichen Location und ausgeklügelten Sitzplänen inklusive Dekorationskonzepten, gibt es da natürlich auch noch ganz andere Probleme.

Etwa die Wahl der Blumen. Sie liebt Pfingstrosen, er ist dagegen aber allergisch, Rosen sind irgendwie zu Standard – ja, was zum Teufel soll man denn dann nehmen? Die US-Restaurantkette „Villa Italian Kitchen“ hat jetzt anscheinend eine Lösung für dieses Problem. Denn was mag eigentlich jeder? Genau, Pizza!

Und deswegen gibt es jetzt kunstvoll geformte Bouquets aus der Restaurant-eigenen Pizza. Sie bestehen aus Pizzateigrollen, Tomaten, Käse, Peperoni, Salami – eben aus allem, was auf einer normalen Pizza landen würde. Sie sehen sogar wirklich aus wie Blumensträuße – nur das Farbkonzept ist sehr limitiert. Außer Gelb-Rot-Weiß-Tönen geht da nichts.

>> Skandal: Die Bundesregierung will unsere geliebte Tiefkühlpizza kleiner machen

Praktisch ist ja dabei auch, dass man seinen Strauß einfach aufknabbern kann, wenn man im ganzen Trubel einfach mal Hunger bekommt. Es soll ja schon etliche Brautpaare gegeben haben, die nicht dazu gekommen sein sollen, ihr eigenes Hochzeitsmenü zu essen – einfach zu viel Stress.

Die Restaurantkette bietet sogar Pizzablumen für das Knopfloch des Bräutigams an. Soll schließlich alles stimmig sein. Auch wenn man an dem Look der Pizzablume noch ein bisschen arbeiten könnte. Die Mitte ziert eine kleine Cocktailtomate.

Das Ganze war natürlich eine ausgeklügelte PR-Aktion, die von Anfang an auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt war. Inzwischen kann man die Pizza-Bouquets nicht mehr bei „Villa Italian KItchen“ kaufen – für Gesprächsstoff in den sozialen Netzwerken sorgen die Pizza-Brautsträuße allerdings noch immer.

Halten wir fest – auf der Pro-Seite: Jeder liebt Pizza, der Strauß verwelkt nicht und stillt den kleinen Hunger zwischendurch. Auf der Contra-Seite: Der Strauß ist ganz schön fettig, worunter das Kleid leiden könnte, es gibt ihn nur in einer Farbe und man kann ihn absolut unter keinen Umständen in Deutschland kaufen. Eine Inspiration für eigenen Pizza-Strauß-Kreationen ist es aber bestimmt.

>> Auch interessant: Hunderte Russen tätowieren sich Logo für Gratispizza

Bleibt nur eine Frage: Wie läuft bei so einem Pizza-Brautstrauß das traditionelle Fangen eben Jenes am Ende der Hochzeitsfeier aus? Ist da überhaupt noch etwas übrig?

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen