Dieses Kleid aus Müllsäcken ist hot as fuck

Jana Kolbe

Mitarbeiterin der Woche
Teilen
Twittern
Hot as fuck und aus Müllsäcken – mit diesem Kleid setzt Amber Scholl ein Zeichen Foto: Amber Scholl / Instagram

Versteckter Mittelfinger inklusive!

Es sieht aus wie ein Designerstück von Alexander McQueen, kostet aber in Wirklichkeit nur 15 Euro. Hinter dem Kleid der US-Youtuberin Amber Scholl aus Los Angeles versteckt sich ein Geheimnis, das niemand auf den ersten Blick lüften würde: Es besteht zu einem Großteil aus Müllsäcken!

Auf ihrem Twitter-Account postete sie am Sonntag (22.04) ein Bild in dem Trash-Kleid und schrieb dazu: „When people call you trashy, make a dress out of trash bags & prove them fabulously correct.“ Soll so viel heißen wie: Wenn dir irgendwer das Gefühl gibt wertlos zu sein, bastle dir ein Kleid aus Mülltüten und zeige deinen Hatern, dass du auch in Müllbeuteln absolut heiß aussehen kannst ... und das tut sie!

Das Internet dreht bei ihrem Anblick völlig durch

Innerhalb kürzester Zeit wird der Tweet über 7.500 Mal geteilt und bekommt 33.000 Likes. Denn Amber spielt mit ihren Worten auf den Alltag von sehr vielen Teenagern überall auf der Welt an: Bissige Kommentare und Mobbing sind leider keine Seltenheit. Trotzdem schlummert in vielen Teenie-Mädchen der Wunsch, ihren Hatern spätestens beim Abschlussball noch einmal richtig den Mittelfinger zu zeigen: Und wie könnte man das besser tun, als mit einem sagenhaften Kleid ... wenn’s sein muss auch aus Müllbeuteln!

Das Zeichen, was die US-Youtuberin mit diesem Kleid setzt, ist bedeutend: Im Interview mit TeenVouge gab sie ihren Fans noch einen guten Ratschlag für ihren Abschlussball: „Habt Spaß und nehmt den Ball nicht zu ernst. Das Wichtigste ist, eine tolle Nacht zu haben und sich hübsch zu fühlen“

Ihre Fans wünschten sich einen Prom-Look

Sie selbst kam durch ihre Fans auf die Idee. Sie hätten ihr ständig geschrieben, dass sie auch in einem Müllsack gut aussehen würde, verrät sie im DIY-Video. Auch der Wunsch nach einem Prom-Look sei groß gewesen. Deshalb entschied sie sich für das außergewöhnliche DIY und hielt ihre Idee natüüürlich in einem Video fest.

Dass sie am Ende SO gut aussehen würde, damit hatte die Youtuberin selbst nicht gerechnet. Im Video zeigt sie, wie sie völlig planlos ein paar Mülltüten, einen Body und eine Tüllrock kauft und dann aus zusammengeknüllten Tüten Rosen formt. Mit sehr viel Kleber, etwas Gaffa-Tape und seeeeehr viel Geduld wird aus dem Aschenputtel-Projekt plötzlich ein Traumkleid!

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen