Trotzdem sollte man sich seine Botschaft zu Herzen nehmen ...

Zugegeben: Auf den ersten Blick wirkt dieser Instagram-Account etwas verstörend. Der Sensenmann sitzt am Wasserfall und spielt auf einer Gitarre, der Sensenmann spaziert am Strand, der Sensenmann steht lässig mit einem Surfbrett unterm Arm am Strand.

Man mag es kaum glauben, aber „The Swim Reaper“ hat eine wichtige Message an seine Follower: Passt auf, wenn ihr schwimmen geht!

Der Account ist eine Zusammenarbeit mit der „New Zealand Accident Compensation Corporation“ und der Kampagne „The Swim Reaper“. Sie wollen besonders junge Leute ansprechen und ihnen auf eine zwar dunkle, aber humorvolle Art und Weise zeigen, wo überall der Sensenmann auf sie warten kann. Das Ziel ist also, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren.

Der Strand ist ein fester Bestandteil im Lebens eines Neuseeländers. „Das Spielen im Wasser birgt immer Risiken und wir müssen die Menschen auf diese Gefahren aufmerksam machen. ‚The Swim Reaper‘ macht einen großartigen Job und erinnert die Leute daran“, so Jonty Mills, Chef der Kampagne, im Gespräch mit NOIZZ.

Die Kampagne wurde im Dezember 2016 ins Leben gerufen. Inzwischen hat der Account mehr als 100.000 Abonnenten. Mills glaubt, dass viele vor dem Ertrinken bewahrt werden können. Und so dreht der Sensenmann weiter seine Runden, um die junge Zielgruppe zu erreichen und wachzurütteln.

Quelle: Noizz.de