Diese Bloggerin reist zu den bekanntesten Drehorten

Kim-Lisa Halwas

Lifestyle. News. Trends.
Teilen
11
Twittern
"Mein Name ist Forrest, Forrest Gump!" Foto: Instagram/filmtourismus / Instagram

Diese Kulissen kennt ihr ganz bestimmt!

Die Bloggerin Andrea David liebt Filme. Sie liebt sie so sehr, dass sie ihre Reisen nach ihren Lieblingsserien- und Filmen plant. Die Travel-Bloggerin bereist regelmäßig vertraute Orte, an denen die bekanntesten Szenen der Filmgeschichte gedreht wurden.

Ihr Schlüsselerlebnis war eine Reise nach Schottland. Noch vor ihrer Abschlussarbeit, die die studierte Tourismusmanagerin dem Thema Filmtourismus widmete, schaute sie sich dort die Drehorte von "Braveheart" und "Highlander" an. Diese Orte "haben einfach eine besondere Aura, sind sozuafe filmisch aufgeladen", sagt Andrea.

Ihre erste große Filmreise ging 2015 nach North Carolina zu den Drehorten von "Dawsons´s Creek", "Forrest Gump" und "Dirty Dancing". Als sie vor dem Hotel von "Dirty Dancing" stand, hatte sie Gänsehaut.

Inzwischen hat sie mehr als 70.000 Abonnenten bei Instagram, die durch ihre Beiträge ebenfalls an den Reisen teilnehmen können. Nächstes Jahr möchte sie nach Griechenland, auf die Insel auf der "Mamma Mia" gedreht wurde. Auf ihrer Website www.filmtourismus.de können sich Filmfans Inspirationen für den nächsten Urlaub finden und auch Tipps für Übernachtungen und Ausflüge holen.

Die Bank, auf der Forrest Gump von seinen Geschichten erzählt, oder der Strand, an dem Bella und Jacob spazieren gehen, gehören zu den Orten, an denen Andrea David ihre Aufnahmen machte. Sie besuchte unter anderem auch Dubrovnik, weil sie ein großer Fan von „Game of Thrones“ ist und London, in der die Geschichte des Paddington Bear spielt:

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen