Deutschland schneidet super gut ab.

An alle Backpacker und Travel-Influencer da draußen: Aufgepasst! Denn hier kommt die diesjährige Liste der Länder, die unbedingt eine Reise wert sind. Spanier können aber getrost zu Hause bleiben. Denn – Spoiler – ihr Land belegt mal wieder Platz eins.

Die Organisation "World Economic Forum" hat die top Reiseländer nach mehreren Kriterien gerankt – darunter Kulturangebote, Infrastruktur und, wie der Name schon erahnen lässt, Wirtschaft. Und eins steht fest: Sehr viel geändert hat sich seit dem letzten "Travel & Tourism Competitiveness Report" nicht.

Hier ist die Top-10-Liste:

1. Spanien

2. Frankreich

3. Deutschland

4. Japan

5. USA

6. Großbritannien

7. Australien

8. Italien

9. Kanada

10. Schweiz

Yes! Deutschland belegt einen super guten Platz drei und auch für viele der anderen top Reiseziele müssen wir gar nicht weit fahren. Wer die komplette Liste abhaken möchte, aber die Umwelt doch irgendwie mag, kann es ja Greta Thunberg gleich tun: Ab auf's Segelboot.

>> Greta Thunbergs Ankunft in New York: Das erwartet die Klima-Ikone

Wo ihr besser nicht hinsegeln solltet, ist in dem Report natürlich auch aufgelistet. Hier sind die 10 Länder, die von allen 140 bewerteten als Reiseziele am schlechtesten abgeschnitten haben.

Hier ist die Bottom-10-Liste:

1. Jemen

2. Tschad

3. Liberia

4. Burundi

5. Demokratische Republik Kongo

6. Mauretanien

7. Angola

8. Haiti

9. Burkina Faso

10. Sierra Leone

>> "Women's Danger Index": Das sind die besten und die schlimmsten Länder für alleinreisende Frauen

>> Weiße Haie vor Kapstadt komplett verschwunden – keiner weiß warum

>> Nach Fan-Hinweisen: Reise-Influencerin gibt zu, Bilder immer wieder gephotoshopt zu haben

Quelle: Noizz.de