Alles, was ihr dafür braucht, habt ihr bestimmt zu Hause.

Internet-Challenges tauchen meistens aus dem nichts auf und plötzlich fluten sie alle Timelines. Erst letztens war das die "10 Year Challenge", bei der man aktuelle Bilder mit alten Bildern verglichen hat – und wie könnte man den "Harlem Shake" oder die "Ice Bucket Challenge" vergessen?

Jetzt gibt es was neues am Horizont des WWWs: Die "In My Bag Challenge". Und nein, es geht nicht darum, was Leute in ihren Taschen bei sich tragen. Stattdessen spielen Mülltüten und Staubsauger die Hauptrolle unter dem Hashtag. Eine Person setzt sich in die große Mülltüte und eine andere Person hält den Staubsauger rein, damit sämtliche Luft rausgezogen wird und man sich einvakuumiert. Wer kommt bitte auf sowas?

Und wie es häufig mit Trends aus dem Internet ist, ist die Sache natürlich nicht ganz ungefährlich: Es könnte schnell fatal werden, wenn die Ersten auf den Gedanken kommen, ihr Gesicht oder ihren Hals einzuvakuumieren, denn dann droht Erstickungsgefahr. Ganz so leicht scheint es nicht zu sein, die Tüte schnell wieder loszuwerden. Alleine sollte man sich also nicht in die Mülltüte setzen.

Witzig sind die Challenge-Videos aber trotzdem:

>> „Boiling Water Challenge“: Schon 8 Menschen im Krankenhaus

>> Warum ich #januhairy abgebrochen habe – und es liebe

Quelle: Noizz.de