Der Macher von Yeezy.Dating im Interview mit NOIZZ.

Bereits im Februar 2018 haben wir euch von der außergewöhnlichen Dating-App Yeezy.Dating berichtet [hier geht's zum Artikel]. Damals war das „Kanye-West-Tinder“ in seinem Anfangsstadium und noch gar nicht online! Mittlerweile wurde die Seite gelauncht und verzeichnet über 3.120 Sign-Ups von Menschen aus aller Welt, die sich nach der Liebe ihres Lebens (oder einer schnellen Nacht) sehnen.

Hinter diesem Datingportal steht der Kanye-Fanatiker und Dating-King Harry Dry aus London. Er ist gerade mal 22 Jahre jung und brachte sich das Programmieren selber bei – und nun ist er der Macher eines viralen Hits. Sogar sein Instagram-Account verzeichnet binnen kürzester Zeit mehrere tausend Follower.

NOIZZ: Wie bist du auf die Idee einer Dating-Site nur für Kanye-Fans gekommen?

Harry Dry: Dating-Apps wie Tinder und Bumble haben mich echt gelangweilt. Mit einem Swipe entscheidest du dich für oder gegen eine Person. Und mit deinem Match hast du nichts gemein, außer dass ihr beide Sex miteinander haben wollt – es war furchtbar. Yeezy.Dating entstand aus einer Frustration mit dem Angebot, das momentan da draußen ist. Ganz nach dem Motto: "Löse deine eigenen Probleme".

Welche Erfolge verzeichnest du bis jetzt?

Harry: Natürlich die 3.120 Registrierungen! Das ist mehr, als Tinder bei seinem Start bekam. Tinder hat seine ersten Benutzer nur bekommen, weil die Mitbegründerin die App bei Studentenverbindungen beworben hat. Das machte sie immer wieder, bis die App langsam wuchs und dann riesig wurde. Da wir vor einem Monat viral gingen, hatte ich schon eine lange E-Mail-Liste, die sich alle nach dem Launch direkt Accounts machten. Es ist ziemlich cool, die Startzahlen von Tinder zu übertrumpfen.

Hattest du Schwierigkeiten mit der Website?

Harry: Als die Seite zum ersten Mal startete, stürzte sie komplett ab, wegen der gewaltigen Menge an Seitenbesuchern. Ich musste einen anderen Server kaufen, um den Traffic zu bewältigen!

Welches Feedback erhältst du von den Usern?

Harry: Ich bekomme E-Mails von Leuten, die mir berichteten, dass sie gerade viel Spaß auf ihrem ersten "Yeezy Date" hatten. Das ist wirklich cool und zeigt, dass es sich lohnt.

Der Erfolg von Yeezy.Dating war sicher eine große Überraschung…

Harry: Ich war auf der Arbeit und mein Handy klingelte ununterbrochen – ich stellte es auf lautlos und dachte mir nichts dabei. Ich hatte über 50 E-Mails an Anfragen, auch von Online-Medien. Und ich dachte "Was zum Teufel. Das ist verrückt". Also überprüfte ich meine E-Mail-Datenbank und es hatten sich 10.000 Leute über die Prelaunch-Seite angemeldet – es war unglaublich. Also fragte ich meinen Chef, ob ich mir ein bis zwei Wochen Auszeit nehmen könnte, um die Seite zu entwickeln. Es waren dann doch etwas mehr als zwei Wochen. Und hier sind wir ...

Wann begann deine Liebe zu Kanye West?

Harry: Seit drei Jahren mag ich Kanye West. Seit ich seine Musik entdeckt habe, bin ich echt ein Riesenfan. Der Typ ist mein Held!

Was denkst du über Kim Kardashian und Kanye West als Paar?

Harry: Kim ist cool. Sie hat, was sie vom Leben wollte – und das ist mehr als die meisten von uns. Beide hatten gerade ihr drittes Baby. Ich bin mir sicher, dass sie für immer zusammen sein werden!

Wenn Kanye das lesen könnte, was wäre deine Nachricht an ihn?

Harry: Es gibt nur eine Sache, die ich sagen kann: Danke! Nicht nur für deine Musik, auch für deine Einstellung und Art zu denken. Genau das möchte ich mit meiner Website feiern. Hier geht es darum, die Dreamer zusammenzubringen. Die Leute, die den Status quo herausfordern.

Dann können wir also nicht nur Harry für diese Errungenschaft in Sachen Dating danken, sondern auch seinem Held Kanye West. Seit neustem ist dieser wieder auf Twitter unterwegs und lässt die User an seinen Weisheiten teilhaben [NOIZZ berichtete].

Quelle: Noizz.de