Diese Karnevalisten springen, suhlen und tauchen im Schlamm.

Bei Karneval denkst du an bunte Kostüme, Kamelle und jede Menge Alkohol? Diese Brasilianer sehen das ganz anders!

Jedes Jahr versammeln sie sich in Paraty, rund 250 Kilometer südlich von Rio de Janeiro, um dort die dreckigste Karnevalsparty der Welt zu feiern. Nur in Badekleidung suhlen sie sich genüsslich im graubraunen Schlamm um anschließend am Strand von Paraty zu heißen Rhytmen zu feiern.

Völlig mit Schlamm überzogen ist dieser Mann bei der "Bloco da Lama" Karnevalsparty Foto: Leo Correa / dpa

Die Mega-Schlamm-Party findet seit mehr als 30 Jahren in der 500 Jahre alten Kleinstadt statt und zieht Teilnehmer aus ganz Brasilien an.

Diese Schlamm-Prinzessinen fühlen sich im braunen Schlick sichtlich wohl Foto: Leo Correa / dpa

Laut der Webseite der Stadt hat die fette Matsch-Party ihren Ursprung im Jahr 1986. Damals hatte sich eine Gruppe von Freunden während der Feiern am Karnevalssamstag spontan mit Schlamm beworfen und war dann - praktisch kaum noch erkennbar und als eine Art prähistorischer Stamm „verkleidet“- durch die denkmalgeschützte historische Altstadt von Paraty gezogen.

Ein Hund geht an den "Schlamm-Jecken" vorbei Foto: Leo Correa / dpa

In Anlehnung an Brasiliens zahlreiche Musik- und Tanzgruppen, die sogenannten Blocos, nannten sie sich „Bloco da Lama“ (die „Schlamm-Gruppe“).

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de