Man muss nur wissen, wie es geht.

Vier Millionen Follower auf Instagram bringen einem nicht nur Likes: Die Britin Belle Delphine ist bekannt durch ihre Cosplays, verdient normalerweise mit aufreizenden Inhalten ihr Geld und hat sogar einen eigenen Shop, wo sie Poster und Mousepads mit Motiven von sich selbst verkauft.

Daran ist ja erstmal nichts ungewöhnlich. Vor Kurzem postete sie aber ein Bild von sich in der Badewanne und kündigte darunter an, dass "THIRSTY gamer boys" jetzt ihr Badewasser abgefüllt in einem kleinen Becher kaufen könnten. Für umgerechnet schlappe 26 Euro! Das Ganze kam mit einem Disclaimer, dass das Wasser nicht zum Verzehr gedacht sei.

In den Kommentaren machen sich einige ihrer Follower darüber lustig: "Sie benutzt euch alle wie ein Spielzeug", schreibt jemand. Andere verlangen nach ihrem Perioden-Blut oder Urin. Aber keiner geht wirklich davon aus, dass sie ihr Badewasser verkauft bekommt.

Denkste! Nach nur einem Tag ist ihre Badebrühe in ihrem Shop ausverkauft! Das findet die Cosplayerin selbst sogar weird, denn auf Twitter schreibt sie: "... Also mein Badewasser ist tatsächlich ausverkauft, what the fuck? Damit habe ich nicht gerechnet."

Damit hat wohl keiner gerechnet, aber das Internet – und mit ihm die Menschheit – ist nun mal immer wieder für Überraschungen gut ...

>> Instagram-Paar bettelt um 10.000 Euro für Afrika-Urlaub – will dafür nicht arbeiten

>> Influencer kämpfen jetzt auf Instagram gegen Essstörungen

Quelle: Noizz.de