Und Mats Hummels hat uns in den VIP-Bereich geschmuggelt.

Samstag, kurz nach Mitternacht. Zwei Protz-Karren und ein riesiges Menschenpulk begrüßen uns vor der Münchner Schickimicki-Disko P1. An der Außenwand blickt uns ein lächelnder Jérôme Boateng entgegen. Auf das Gebäude werden per Beamer Bilder der zweiten Ausgabe seines Lifestyle-Magazins "BOA" geworfen.

>> Hier siehst du mehr Fotos von der Boateng-Party im P1

Die Party ist eine klare PR-Aktion des Bayern-München-Stars. Doch die Neugier, einem der Promis auf der Gästeliste zu begegnen, ist größer. Angekündigt haben sich unter anderen Sprint-Legende Usain Bolt, Moderatorin Palina Rojinski und Rapper Capital Bra.

>> Boateng gibt Party in Münchner Disko P1 – mit Capital Bra

Das Anstehen als Normalo-Gast würde wohl Stunden dauern. Wir haben Glück und kommen durch eine Freundin rein. Der Türsteher schiebt die Absperrung weg und winkt uns durch.

0.30 Uhr: Lage checken

Aus den Boxen kommen laute Hip-Hop-Beats, die Menge feiert ausgelassen.

Den Dresscode ("Dress well, be fine") haben die meisten locker genommen und sind in Sneaker und Hose am Start. Mittlerweile schmerzen allerdings unsere Füßen in den High Heels. Hätten wir das vorher gewusst.

Immer wieder huschen Eiskühler mit Wodka und Red Bull an uns vorbei und versorgen die Tische. Von Minute zu Minute wird es wärmer auf der Tanzfläche.

1 Uhr: Wo sind die hochkarätigen Gäste?

Unsere Blicke scannen den Raum, doch die Promi-Dichte liegt bei Null. Jérôme Boateng und seine geladenen Gäste lassen noch immer auf sich warten. Langsam werden wir ungeduldig. Erst im nächsten Raum entdecken wir hinter der Bar einen erhöhten VIP-Bereich.

1.45 Uhr: Boateng gesichtet

Es ist kaum ein Durchkommen mehr. Doch von Weitem erkennen wir endlich Boateng und seine Teamkollegen Javi Martínez, Corentin Tolisso, David Alaba und Serge Gnarby. Wir wollen hin. Doch vor dem VIP-Bereich versperrt uns die Security den Weg – wir sind nicht die einzigen, die durch wollen.

Wir haben schon fast aufgegeben, als wir plötzlich Mats Hummels entdecken.

2: Uhr: Hummels

Ganz unscheinbar läuft er mit seinen Kumpels an uns vorbei. Uns fällt auf, dass er nicht wirklich einen Überblick hat. Suchend schaut er durch den vollen Club. Wir wittern unsere Chance und gehen auf ihn zu.

"Sucht du Jerome?" – "Ja." – "Dann komm mal mit." – "Folgt den Damen?"

Wir führen ihn durch die Crowd zum VIP-Bereich und drängeln uns mit ihm und seinen drei Kumpels hinter die Absperrung. Wir sind drin.

2.15 Uhr: Im VIP-Bereich

Und jetzt? Bloß nicht auffallen. Ganz natürlich verhalten. Wir folgen Hummels und seinen Kumpels zu einem der fünf Lounge-Ecken und fangen an, mit ihnen über die Gala-Vorstellung der Bayern zu plauschen. Neben uns steht Lena Meyer-Landrut. Sie trägt eine schwarze Corsage, beginnt ein Gespräch mit Hummels.

Wir schauen uns weiter um und gesellen uns zu den feiernden Partygästen, tanzen ausgelassen zum Sound von Drake. Neben uns tanzt Palina Rojinski. Plötzlich stoppt uns Weltmeister Tolisso mit einem verschmitzten Grinsen: "Langsam, langsam", sagt er. Wir werden unterbrochen, als es plötzlich hell wird.

3.15 Uhr: Auftritt Capital Bra

Vier leicht bekleidete Kellnerinnen bringen Sektkübel, in der freien Hand halten sie dicke Wunderkerzen. Die Stimmung in der VIP-Lounge ist auf dem Höhepunkt. Es wird unruhig. Der Auftritt von Capital Bra steht bevor. Er gibt seine Cover-Version von Modern Talkings "Cheri, Cheri Lady" zum Besten, Boateng greift auch zum Mikrofon und begrüßt alle Gäste.

Mit seinem Outfit treibt er das Swag-Level mal wieder nach ganz oben. Er trägt eine weiße Cut-away-Weste von Louis Vuitton aus Kalbsleder (1900 Euro), um seinen Hals hängt eine Goldkette mit seiner Trikotnummer 17.

Wir drücken uns Richtung Geländer, um einen besseren Blick auf die Bühne zu haben. Auf der Bar vor uns räkeln sich mehrere Tänzerinnen in Hotpants und Lack-Rock auf den Tischen. Die Menge jubelt. So sehr Boateng mit seinem stylischen Look ein Gefühl für Mode beweist, liegt er beim Zeitgeist nach der #MeToo-Bewegung völlig daneben. Wir ärgern uns lautstark darüber, ein Promi neben uns kriegt's mit und klinkt sich in unser Gespräch ein: "Einen Raum weiter tanzt eine im String. Da dachte ich nur: Das will ich echt nicht sehen."

Wir gehen.

Auf dem Weg nach draußen, sehen wir noch mal Hummels. Hat er gewunken? Wir glauben schon.

Quelle: Noizz.de