... selbst das Berghain muss einen frechen Spruch einstecken.

Der Supermarkt-Gigant Edeka feierte dieses Jahr mit dem Hashtag #111JahreKompetenz seinen hundertelften Geburtstag. Grund genug für die Lebensmittelkette, mal wieder eine ihrer lustigen Marketing-Aktionen rauszuhauen. Diesmal allerdings nicht mit einem „supergeilen“ Werbespot, sondern einer Guerilla-Action in Berlin und München: Am Wochenende leuchteten an vielen prominenten Orten der beiden Städte freche Botschaften auf – darunter am Münchner Edel-Schuppen P1 ...

am Eisbach ...

... am Haus der Kunst ...

... an der Münchner Staatskanzlei ...

... auf dem Weg zum Berliner Techno-Tempel Berghain ...

... aber auch im Prenzlauer Berg ...

... am Fernsehturm ...

und am BER Flughafen.

Was die Institutionen wohl von der Guerilla-Aktion der lebensmittelliebenden Supermarkt-Kette halten? Und: War die Schlange zulang oder warum wurde die Berghain-Botschaft nicht direkt an das imposante Gebäude gestrahlt? Vielleicht hatte Edeka aber auch einfach Angst vorm berüchtigten Türsteher Sven Marquardt. Könnten wir nachvollziehen.

Hier könnt ihr euch nochmal alle 14 Spots anschauen:

Quelle: Noizz.de