Unsere Sex-Kolumnistin beantwortet Fragen der NOIZZ-User.

In ihrer wöchentlichen Kolumne SEX VOR NEUN schreibt unsere Autorin Julie Schmidt jede Woche über – dreimal darfst du raten – Sex. Und wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzt? Dann plaudert sie über die schönste Nebensache der Welt. Mit ihren Arbeitskollegen, mit ihren Mädels, mit ihrem schwulen besten Freund und jetzt auch mit den NOIZZ-Lesern!

Denn ab sofort kannst du Julie Schmidt deine Fragen zum Thema Sex stellen – jederzeit und komplett anonym! Schreib ihr dazu einfach eine Message auf Tellonym. Die beste Frage beantwortet sie jeden Montag auf NOIZZ.

Diese Woche: Sollte ich vor dem ersten Mal kiffen?

Liebe Julie,

wärst du beim ersten mal gerne bekifft gewesen? Oder glaubst du, dass das zweite Mal dann nicht mehr so gut ist?

Liebe Unbekannte,

grundsätzlich habe ich absolut nichts gegen ein kleines High. Ab und zu setzte ich gerne mal die grüne Brille auf, um ein bisschen zu chillen und zu entspannen. Sex auf Gras kann ziemlich gut sein. In einer meiner Kolumnen habe ich versprochen, dass Kiffen die reinste Orgasmusgarantie ist. Okay, vielleicht muss ich diese Aussage ein bisschen einschränken. Kiffen schickt einen in den grünen Orgasmushimmel, wenn a) die Dosierung stimmt und man b) schon mal einen Orgasmus beim Sex hatte. Ich musste nämlich auch schon die Erfahrung machen, dass bekiffter Sex ziemlich in die Hose gehen kann. Ich sage nur so viel: With 180 km/h in the wrong lane trifft es ganz gut – am Ende lag ich ohnmächtig im Flur.

>> SEX-FRAGEN #46: Wie lasse ich mich beim Sex richtig fallen?

Ein Doppel-High dank Sex und Weed KANN also ziemlich geil sein, muss es aber nicht! Deshalb kann ich eine deiner Fragen definitiv mit Nein beantworten: Ich wäre bei meinem ersten Mal nicht gerne bekifft gewesen. Ich hab diesem ersten Sex eh nicht besonders viel Bedeutung zugemessen. Mir war klar, dass es wahrscheinlich nicht besonders gut sein würde. Wer wirklich glaubt, dass er in seiner ersten Fahrstunde schon Autofahren kann, der wird relativ schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ich glaube demnach auch nicht, dass Sex auf Gras beim ersten Mal etwas an der Qualität ändert. Du würdest dich bei deiner ersten Fahrstunde ja auch nicht hinters Steuer setzen, nachdem du schon ein Bierchen getrunken hast – erst nach der Probezeit darf man sich da legal (bis 0,5 Promille) herantasten.

Trotzdem verstehe ich deinen Gedankengang natürlich irgendwie: Ich habe zwar keinen Hype, um meinen ersten Sex gemacht, trotzdem hab ich davor auch ein flaues Gefühl im Bauch gehabt. Wenn ich ehrlich zu dir sein darf: Das lässt das auch nie so richtig nach! Da kann man schon mit noch so vielen Typen im Bett gelandet sein, jeder neue Penis sorgt für ein aufregendes Kribbeln im Bauch. Je nachdem wie wichtig mir diese Person ist, kann ich nicht abstreiten, dass ich mir ab und an vorher auch schon mit ein, zwei Gläschen Wein etwas Mut angetrunken habe. Das kann helfen, allerdings sollte die Dosierung da stimmen und das ist mit Alkohol manchmal eben ein bisschen einfacher (zumindest für mich), als mit Gras. Völlig besoffen, bekifft und benebelt Sex zu haben, ist nicht so geil, wie man vielleicht meinen mag.

>> SEX-FRAGEN #45: Mein Penis ist krumm - finden Frauen das schlimm?

Denn wenn wir jetzt mal ganz ehrlich sind: Ja, es ist gut, wenn die Hemmungen fallen, was allerdings überhaupt nicht gut ist, wenn man so vernebelt ist, dass die Sinne wie betäubt sind. Sex muss man mit allen Sinnen erleben: Wie jemand riecht, wie jemand schmeckt, wie sich jemand anfühlt und wie es sich anfühlt, wenn man selbst an bestimmten Stellen angefasst wird, macht die Nummer erst zu einem schönen Erlebnis.

Mein Rat: Beim ersten Mal auf jeden Fall auf jegliche Substanzen verzichten!

Irgendwie ist diese Aufregung, das Herzklopfen, das flaue Gefühl im Bauch auch echt schön und wenn du Sex mit einer coolen Person hast, dann macht es das nur noch schöner. Später, wenn du schon die eine oder andere Nummer geschoben hast, kannst du den High-Fuck aber mal ausprobieren, das kann eine echt bewusstseinserweiternde Erfahrung sein. 

XOXO Julie Schmidt

Quelle: Noizz.de