Instagram hat einen neuen Tattoo-Trend – und er ist ein bisschen haarig.

Wer bei Achseln eher an Schweißflecken oder Behaarung denkt, sollte hier mal genauer hinsehen: Armpit-Tattoos sind gerade total in. Egal ob Blumen, Herzen oder Schriftzeichen – alles, was unter die Achsel passt, ist möglich.

Wir haben mit einer Tätowiererin aus Berlin über den Instagram-Trend gesprochen. Sara Urban hat selbst zwei Tattoos unter den Achseln: „Es ist auf jeden Fall eine sensible und schmerzhafte Stelle.“

Der Heilungsprozess sei jedoch viel schlimmer als das Stechen selbst: „Zum Einem wegen des Schweißes, zum Anderen aber auch wegen der Bewegung. Die Haut reibt ständig aneinander und wenn der Arm nach oben geht, wird sie gespannt."

Bei ihren Kunden ist der Trend aber noch nicht so wirklich angekommen: „Bei uns haben sich bisher noch nicht so viele ein Achsel-Tattoo stechen lassen.“

Vielleicht denken die Interessierten auch nur einmal mehr darüber nach. Denn selbst die hartgesottene Tätowiererin gibt offen zu: „Das tut schon weh."

Quelle: Noizz.de