"So etwas werde ich nicht in meinem Auto haben."

Du willst mit deiner Freundin auf ein Konzert fahren, küsst sie, kurz bevor ihr in ein Uber steigt und dann – wirst du rausgeworfen. Der Grund: Ihr seid beides Frauen. Klingt nicht nach 2019, ist jetzt aber genau so einem lesbischen Paar in den USA passiert.

Kristin Michele aus New Jersey teilte jetzt ein Video auf ihrem Facebook-Account, in dem eine Uber-Fahrerin sie und ihre Freundin aus ihrem Auto schmeißen will, dabei immer aggressiver wird. Die Fahrerin mittleren Alters namens Cynthia hatte gesehen, wie Kristin ihrer Freundin Jenn einen Kuss auf die Wange gab, fuhr an den Straßenrand und befahl den beiden Frauen auszusteigen.

In ihrem Post beschreibt Kristin genau diese Situation – und die offen homofeindliche Begründung der Fahrerin: "Sie sagte, 'Ihr müsst aus meinem Auto verschwinden.' Ich fragte, warum. Sie sagte, 'So etwas werde ich nicht in meinem Auto haben.' Ich fragte, was sie meinte. Sie sagte, 'Ihr müsst aus meinem Auto verschwinden, weil ihr lesbisch seid.'" Wie es dann weiterging, seht ihr hier:

Nachdem die Fahrerin die beiden Frauen mehrmals mit "Geht raus!" anschrie, wurde sie handgreiflich, versuchte sogar, die beiden herauszuschubsen. Am Ende wurde die Polizei gerufen.

>> Bekannter "Homo-Heiler" outet sich als schwul

Auf Nachfrage des Nachrichtenportals "NJ.com" schickte Uber folgendes Statement: "Uber toleriert keine Form von Diskriminierung und wir haben die Fahrerin kontaktiert. Wir haben ihr den Fahrer-Zugang für die App entzogen, sobald wir von dem Vorfall gehört hatten."

Immerhin ein wenig Gerechtigkeit. Der entspannte Pärchenabend der beiden Frauen war trotzdem hin.

>> Kristen Stewart packt aus über Homophobie in Hollywood

>> Kevin Hart tut, als wüsste er nicht, was Homophobie ist – Lil Nas X erklärt's ihm

Quelle: Noizz.de