Eigentlich wollte Julissa Emile nur ein Selfie auf der Toilette machen

– aber jetzt geht das Foto der 19-jährigen Studentin viral.

Internetnutzer feiern es als Symbol für Toleranz.

Der Reihe nach: Julissa studiert an einem College in Chicago. Neulich ging sie mit einigen Freunden (und Freundinnen) zu einem Poetry-Slam-Wettbewerb, der in einem Gebäude der University of Illinois stattfand.

Dort gibt es offenbar eine Unisex-Toilette, in der sich Julissa während einer Pause im Spiegel fotografierte. Das Bild postete sie auf Twitter – zusammen mit drei anderen Fotos. Auf jedem ist Julissa zu sehen, immer in einer ähnlichen Pose, und in jedem neuen Selfie erscheint neben ihr eine weitere Person.

„Ich habe nur Selfies in dieser großartigen Toilette gemacht“, sagte sie BuzzFeed, „und dann kam meine Freundin Madaline dazu, dann Ellie, dann Jeffry.“

Laut Julissa sind alle Personen auf dem Foto homosexuell. „Eine Unisex-Toilette, aber jedes Mal, wenn ich ein Selfie mache, kommen mehr Queers aufs Foto“, schrieb sie auf Twitter über die Bilder. Das scheint viele User angesprochen zu haben: Ihr Tweet wurde 23.000 Mal geteilt.

„Ich persönlich finde, dass Unisex-Toiletten notwendig sind“, zitiert BuzzFeed Julissa. „Jeder hat das Recht, in der Öffentlichkeit aufzutreten.“

Quelle: Noizz.de