Das Brandenburger Tor umrahmt von Regenbogen-Flaggen.
Für Abel, Tobi, Maximilian, Meilynn und Jerome (v.l.) ist die Ehe für alle ein echter Erfolg
Sören Landmann und Alexander Mahler (v.l.) von „www.aktionsbündnis.org" haben jahrelang auf diesen Tag hingearbeitet

Die Abstimmung des Bundestages über die Ehe für alle kam plötzlich, wenn sie auch eigentlich längst überfällig war. Mit 393 Ja-Stimmen gegen 226 Nein-Stimmen und vier Enthaltungen ein klares Ergebnis.

Kasia und Armina (v.l.) wollen ihre eingetragene Lebenspartnerschaft jetzt in eine Ehe umwandeln lassen
Für Malte, Solveig, Malte und Lukas (v.l.) steht fest, dass die Party heute noch lange nicht vorbei ist

Immerhin 75 Unions-Abgeordnete stimmten für die Ehe für alle. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel stimmte mit nein. Das sorgt für neue Diskussionen.

Für Mawuena, Julia, Jewels und Timon (v.l.) war die Entscheidung mehr als überfällig
Serkan, Heiko, Sebastian und Rosie (v.l.) lernten sich auf einer Demo gegen Homophobie kennen

Heute zählt für die meisten aber nur der Moment. Sie feiern, dass die Ehe für alle überhaupt beschlossen ist und die Gesetzesänderung jetzt auf den Weg gebracht wird.

Die Polizei konnte mitfeiern – alles verlief friedlich

NOIZZ war nach der Auszählung auf der Party am Brandenburger Tor in Berlin und hat die Stimmung vor Ort für euch eingefangen. Aber seht selbst…

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de