Jetzt identifiziert er sich als Non-binary/Genderqueer.

Sam Smith ist am besten bekannt unter anderem für seine Songs Stay With Me oder Promises. Jetzt offenbarte er in einem Interview mit Jameela Jamil, dass er sich nicht als Mann oder als Frau identifiziert – sondern irgendwo dazwischen.

Non-binary oder Genderqueer ist ein Begriff, den Sam Smith benutzt, um seine Gender-Identität zu beschreiben. Diese Einordnung kannst du benutzen, wenn du dich mit keinem Geschlecht identifizierst, sondern dich als Mischung von beidem ansiehst. „Ich bin nicht männlich oder weiblich, ich bin irgendwo dazwischen“, so Sam Smith.

Als er jünger war, hätte Sam Smith sogar überlegt, sich biologisch dem Geschlecht einer Frau anzupassen. Damals hatte er wegen einem Überschuss an Estrogen Brüste entwickelt. Doch schlussendlich entschied er sich dagegen. Nun geht er offen mit seinen Gedanken über Männlichkeit und Weiblichkeit um, und sieht Gender-Identität eher als ein Spektrum, als eine bestimmte Einordnung, in die man sich reinfinden muss.

>> „RuPaul's Drag Race“: Aquaria, Eureka und Co. kommen nach Deutschland

>> Harry Potter: Hatten Dumbledore und Grindelwald Sex?

Quelle: Noizz.de