"Es gibt Leute, die nicht mögen, dass du Mädchen datest."

In einem Interview mit der britischen "Harper‘s Bazaar" erzählt der ehemalige Twilight-Star Kristen Stewart von der Rezeption ihrer Sexualität in Hollywood. "Es gibt Leute, die nicht mögen, dass du Mädchen datest", erzählt sie während des Interviews. Dann verrät sie die Art von Ratschlag, weswegen sie Abstand zu dieser Industrie genommen hat:

"Wenn du dir selber einen Gefallen tun willst, dann halte die Hand deiner Freundin nicht in der Öffentlichkeit. Dann könntest du vielleicht sogar in einen Marvel-Film landen", wurde ihr mal gesagt. Ab diesem Moment wusste Stewart, dass sie mit solchen Menschen nicht arbeiten will. 

Sie habe viel Druck erlebt, sich zu identifizieren und einer "Seite" anzuschließen. Nun sei das anders, erzählt sie. Junge Menschen würden viel offener und unkomplizierter über ihre Sexualität denken.

Kristen Stewart erscheint am 15. November zum ersten Mal seit vier Jahren wieder in einem Mainstream-Film. In der neuen Version des Klassikers "3 Engel für Charlie" spielt sie neben Lupita Nyong’o und Naomi Scott eine Bad-Ass-Heldin. 

>> Diese 3 Frauen spielen die neuen "Drei Engel für Charlie"

>> Erste Fotos vom Pirelli-Kalender 2020 – mit Emma Watson, Rosalía und Kristen Stewart

Quelle: Noizz.de