"Entdecke Utahs Höhlen", scheint in dem konservativen Staat zu weit zu gehen.

Anzügliche Sprüche auf Gratiskondomen haben Berichten zufolge eine Kampagne gegen den HI-Virus im konservativen US-Staat Utah vorläufig gestoppt. Auf Druck des republikanischen Gouverneurs Gary Herbert habe das örtliche Gesundheitsministerium die Aktion ausgesetzt, berichtete der Fernsehsender ABC am Freitag. Grund sind die Sprüche auf Kondomverpackungen, die im Bergstaat verteilt wurden, darunter zum Beispiel "Genieße den Gipfel (Höhepunkt)" oder "Entdecke Utahs Höhlen" und "Großartigster Sex der Welt".

In einer Stellungnahme gegenüber dem Sender sagte Herberts Büro, dass der Gouverneur die Relevanz der HIV-Initiative verstehe. "Er befürwortet jedoch nicht die Verwendung von sexuellen Anspielungen als Teil einer steuerfinanzierten Kampagne, und unser Büro hat das Ministerium gebeten, die Gestaltung der Kampagne zu überarbeiten."

>> Wieso du die LGBT*-Serie "Pose" nicht länger ignorieren darfst

>> Sex auf Drogen: Warum "Chemsex" krass gefährlich ist

[Text: Zusammen mit dpa ]

Quelle: Noizz.de