Es geht um einen Film, der gerade gedreht wird.

Der Chef der Marvel Studios Kevin Feige hat nun angedeutet, dass das Cinematic Universe bald seinen ersten Trans*-Charakter beherbergen könnte. Im Gespräch mit der New York Film Academy antwortete er auf die Frage, ob mehr queere und vor allem Trans*-Figuren geplant seien: "Ja, absolut, ja. Sehr bald, in einem Film, den wir gerade drehen."

Um welchen Film es sich handelt und wie der Charakter heißen wird, geschweige denn, von wem die Person gespielt wird, konnte Feige noch nicht sagen. Doch dass die Filmfigur Teil der LGBT*-Community sein wird, steht immerhin schon fest. Laut "Deadline" haben allerdings mittlerweile Insider der Produktionsfirma mitgeteilt, dass es sich tatsächlich nicht um eine Trans*-Person, sondern um einen anderen queeren Charakter handeln soll.

Vielleicht spielte Feige allerdings auch nur auf folgende Projekte an

Der Superhelden-Streifen "Thor: Love and Thunder", der für 2021 geplant ist, soll – wie seit längerem bekannt ist – einen bisexuellen beziehungsweise lesbischen Charakter beinhalten: Tessa Thompsons als Valkyrie macht sich darin auf die Suche nach einer Königin an ihrer Seite. In "The Eternals" soll es außerdem einen schwulen Superheld geben.

>> Marvel und DC Comics: Neue Doku-Serie über Machtkampf geplant

>> Schwuler Held und taube Superheldin: Marvel-Film "The Eternals" punktet mit Diversity

Quelle: Noizz.de