Eric Trump, der weniger bekannte Sohn von US-Präsident Donald Trump, hat sich in einem TV-Interview als Mitglied der LGBT-Community bezeichnet. Das versehentliche Fake-Outing zog er wenige Stunden später zurück, der Schaden war da aber schon angerichtet.

Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm. Es verwundert daher nicht, dass auch Eric Trump, der Sohn von US-Präsident Donald Trump, für die Sympathien der Wähler*innen so ziemlich alles sagen und behaupten würde – ob es nun stimmt oder nicht. Über das jüngste Beispiel lacht sich Twitter gerade schlapp: Der 36-jährige Trump behauptete in einem Interview mit dem "Fox News Channel" nämlich, er sei Teil der LGBT-Community.

>> Trump im TV-Duell zu rassistischen Proud Boys: "Haltet euch bereit"

"Die LGBT-Community ist unglaublich. Sie setzt sich an jedem einzelnen Tag mit aller Kraft für meinen Vater ein. Ich bin Teil dieser Community, wir lieben den Mann", erklärte Eric Trump in der Frühstückssendung "Fox & Friends" am Dienstag – der Tag der Präsidentschaftsdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden. Dass sich der 36-Jährige, der seit 2014 mit Lara Trump verheiratet ist und zwei Kinder hat, damit aber nicht wirklich outen wollte, war den meisten sofort klar.

Eric Trump mit seiner Ehefrau Lara Trump

LGBT: Liquor, Guns, Bacon und Tits?!

Ein Twitter-User etwa hielt es für möglich, dass Eric Trump schlichtweg keine Ahnung hat, was "LGBT" bedeutet: "Für ihn heißt das wohl Liquor, Guns, Bacon und Tits [Schnaps, Waffen, Speck und Titten]", heißt es in dem Tweet. Viele Mitglieder der LGBT-Community machten auf Twitter auch ihrem Ärger über Eric Trumps Aussagen Luft. Die Journalistin Erica Lenti etwa schrieb scherzhaft: "Wir, das Schwulen-Komitee, hatten eine Dringlichkeitssitzung und haben Eric Trumps Antrag abgelehnt."

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Glücklich mit meiner Frau Lara verheiratet"

Die Klarstellung von Eric Trump ließ auch nicht lange auf sich warten: Am Dienstagnachmittag sagte der 36-Jährige gegenüber der "New York Post", er habe mit seiner Aussage deutlich machen wollen, dass viele ihrer engen Freunde Teil der LGBT-Community seien. Die Linke halte deren Stimmen für selbstverständlich. "Die Unterstützung der Community für meinen Vater ist unglaublich. Ich persönlich bin, wie Sie wohl wissen, glücklich mit meiner Frau Lara verheiratet", so der Präsidentensohn.

>> Die 3 wichtigsten Hintergrund-Infos zur US-Wahl zwischen Trump und Biden

  • Quelle:
  • Noizz.de