Damit deine Füße strahlen wie ein Regenbogen.

Die Pride-Saison wurde in diesem Jahr mit bereits einigen Paraden in Städten wie Potsdam und Osnabrück eingeläutet. Ab Juli folgen größere Orte wie Berlin, Hamburg und München. Zu diesem Anlass bringen Sneaker-Hersteller wie Nike, adidas und Converse LGBTQ-Kollektionen auf den Markt.

NOIZZ stellt dir die 5 wichtigsten Releases vor:

1. Reebok

Ganz frisch kommt eine Neuauflage bekannter Klassiker aus dem Hause Reebok. Der Club C, der Classic und der Freestyle Hi sind ab sofort mit einer Regenbogenflagge erhältlich – dort, wo sonst eigentlich das Reebok-Logo prangt. Dies scheint ein Zeichen dafür zu sein, dass die Marke Reebok mit LGBTQ-Support gleichzusetzen ist. Außerdem sind die Nähte der Schuhe bunt gehalten.

Neben den Sneakern bietet Reebok Shirts mit Regenbogen-Logos und Slogans wie "Strong and proud" an.

Reebok Pride Pack Foto: Reebok
Reebok Pride Pack Foto: Reebok
Reebok Pride Pack Foto: Reebok

2. Converse

Der amerikanische Hersteller ist bekannt für seinen LGBT-Support. Zu Ehren des New Yorker CSDs, der heuer 50-jähriges Bestehen feiert, bringt Converse Glitzer, Regenbogen- und Transflaggen auf beliebte Klassiker wie den Taylor All Star Chuck.

Der Chuck 70 im Pride-Design Foto: converse.com

3. adidas

Mit dem Continental 80 holt sich auch adidas ein Stück vom LGBT-Kuchen ab. Der Schuh kommt in Cremeweiß daher und wird von Zierleisten in Regenbogenfarben und einem bunten adidas-Logo geschmückt.

Weitaus sportiver kommt der Ultraboost 19 daher. In das Mesh wurden Regenbogenfarben eingearbeitet. Orange ist die dominierende Farbe. Der Schuh wirkt ein wenig wie der große Bruder des Continental 80.

Wenn dem so ist, dann ist die Adilette die kleine Schwester. Das Stoffteil ziert die Farben Grün, Blau und Violett. Die Kollektion wird am 1. Juni gedroppt.

>> Wieso ich mich als schwuler Mann für meine Sexualität schäme

Adidas Pride Pack Foto: Adidas / Promo
Adidas Pride Pack Foto: Adidas / Promo
Adidas Pride Pack Foto: Adidas / Promo

4. Saks

Die amerikanische Luxus-Kaufhauskette Saks hat sich mit verschiedenen Designern zusammengetan, um eine kleine Pride-Kollektion auf den Markt zu bringen. Darunter sind ein Sweatshirt von Stella McCartney und Schuhe von Christian Louboutin. Die Cap stammt von Saks selbst.

Saks x Stella McCartney Foto: Saks.com

>> Kid Cudi designt bald Adidas-Sneaker

Bunter Christian Louboutin Sneaker aus der Sonderkollektion von Stone Wall x Saks Foto: Saks / Christian Louboutin
Cap von Saks Fifth Avenue Private Label Foto: Saks Fifth Avenue Private Label

5. Nike

Nikes neuester Air Max, der Air Max 720, wird zur Pride-Saison ein Make-over bekommen. Die Oberfläche glänzt silbern, die Sohle strahlt in Rot, ein Nike-Anhänger hängt an der Zunge und, am wichtigsten, es befindet sich ein Regenbogen auf der Innenseite der Schuhe. Darauf steht das Wort "Air".

>> NOIZZ-Interview mit Antonio Rüdiger und Manjou Wilde – über Rassismus, Swag und Kindheitsträume

Der Air Max "Pride" 720 soll im Juni in den Handel kommen. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

Nike Air Max 720 Pride Foto: Promo Nike
Nike Air Max 720 Pride Foto: Promo Nike

>> Luxuslabel MCM macht jetzt Sneaker – inspiriert vom Himmel

Quelle: Noizz.de