Anders überlebt man die Hundstage nicht.

Jenes „Wholecar“, das vor zwei Tagen durch die backofenheiße Hauptstadt fuhr, bezog sich zwar sehr wahrscheinlich auf den vergangenen Vatertag, transportierte aber gleichzeitig einen Imperativ, der vielen über den Sommer hilft:

Ob Craftbier, Weißweinschorle, Aperol Spritz oder Gin Tonic: Wenn die Temperatur sich bei 30 Grad Celsius bewegt, gibt es nichts Dienlicheres, als sich von Corner zu Corner, von Biergarten zu Biergarten zu schleppen – und überall ein Kaltgetränk einzunehmen gegen die hitzebedingte Dehydrierung.

Deshalb ist Sommer ja eine denkbar schlechte Jahreszeit, um auf Alkohol zu verzichten. Wie übrigens Herbst, Winter und Frühling auch ...

Aber natürlich geht auch Wasser. Oder alk-freies Weizen.

Quelle: Blogrebellen