Querlesen ist erlaubt.

Heute beginnt die Frankfurter Buchmesse. Langweilig? Diese fünf Bücher beweisen dir das Gegenteil!

1.     Abtauchen in eine Fantasiewelt

Du möchtest in einem komplett anderen Land die verrücktesten und außergewöhnlichsten Abenteuer erleben? Lies „Die Unendliche Geschichte“ von Michael Ende! Auch wenn es absolut abgedroschen klingt, aber aus der Geschichte kommst du erstmal nicht raus. Und auch wenn du das Ende des Buches durch den Film kennst, lohnt es sich allemal dein eigenes Phantasialand durch dieses Buch zu besuchen.

Raus aus der Langeweile... rein die neue Welt Foto: Amazon.de, Donauland Verlag / Amazon.de

2.     Wenn du alleine bist und einfach ein bisschen Gesellschaft brauchst…

…dann lies „Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Gavalda. In diesem Buch triffst du auf eine der sympathischsten und gegensätzlichsten WGs in Paris. Sie besteht aus einem stotternden Adelssohn, einem nahezu cholerischen Koch, seiner Oma und einer Putzfrau, die gleichzeitig Künstlerin ist. Der Leser erlebt einen Alltag, der anders ist als in jeder Studenten-WG, in der er jemals gelebt hat. Dieses Zusammenleben ist wohltuend für jedes einsame Herz. Und zaubert dir häufiger ein Schmunzeln auf die Lippen als die Serie „F.R.I.E.N.D.S“.

Wenn du glaubst, dass dein WG-Leben chaotisch ist... Foto: Amazon.de, Fischer Verlag / Amazon.de

3.     Jetzt mal zu den wichtigen Dingen

Sex! Wer liebt ihn und vermisst ihn nicht ab und zu? Schon nach wenigen Seiten von „Die Traumnovelle“ von Arthur Schnitzler kommst du auf deine Kosten. Es ist ein schmales Buch mit tiefgreifender Psychologie und unbewusstem Verlangen. Fridolin und Albertine (ok, die Namen sind Programm) sind verheiratet, haben ein Kind und sind offensichtlich unglücklich. Beide begeben sich unabhängig voneinander in tiefe lustvolle Vorstellungen, ohne den Partner betrügen zu wollen. Doch einer der beiden geht einen Schritt weiter – und landet auf einem Maskenball voller nackter Frauen und Männer. Erotik pur!

Sex, Betrug, Reue: Alles in einem Buch Foto: Amazon.de, Anaconda Verlag / Amazon.de

4.     Eine Mischung aus obszönen Szenen und Geschichte

Nein, hier handelt es sich nicht um einen pornografischen Mittelalterroman, sondern um ein schwerwiegendes Thema, was jedoch ziemlich erotisch aufgeladen beginnt. In „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink trifft der 15-jährige Michael Berg auf die 36-jährige Hannah Schmitz. Sie verlieben sich, schlafen miteinander. Doch es bleibt nicht bei diesem Tabubruch. Hannah verlässt von jetzt auf gleich Michael. Ein paar Jahre später treffen sie sich vor Gericht wieder… Er ist Jurastudent. Und sie wird angeklagt: Als KZ-Aufseherin soll sie des Mordes an 300 Juden schuldig sein.

Was passiert, wenn sich deine Jugendliebe als Mörderin entpuppt... Foto: Amazon.de, Diogenes Verlag / Amazon.de

5.     Ausflug in die Goldenen Zwanziger

Es fließt der Champagner, die Gesellschaft hat sich aufgehübscht, die Party ist in vollem Gange. Doch wer ist der Gastgeber? Steht er die ganze Zeit neben mir, ohne es zu merken? Wer steckt hinter dem großen Gatsby? F. Scott Fitzgerald hat ein Meisterwerk erschaffen, der sich mit der grundlegenden Aussage beschäftigt: Es gibt kein richtiges Leben im falschen. Die verschiedenen Charaktere sind unglücklich: unglücklich verliebt, unglücklich mit der Situation, unglücklich mit dem Job. Auch nach 90 Jahren sind diese Themen immer noch aktuell. Auch wenn ihr den Film schon geschaut habt: Das Buch ist tausendmal besser!

Quelle: Noizz.de