Seine Botschaft: Hautprobleme sind nichts Schlimmes und man muss sie nicht verstecken.

Akne ist eine sehr häufige Hauterkrankung. Oft ist es schwierig damit umzugehen, aber es ist absolut nichts, wofür man sich schämen müsste.

Deshalb hat der Fotograf Peter DeVito auf seiner Instagram-Seite ein Fotoprojekt gestartet, dass die Haut der Menschen so zeigt, wie sie ist. Der 20-jährige Kunststudent aus New York will daran erinnern, dass Akne normal ist und dass diejenigen, die davon betroffen sind, nicht weniger schön sind.

DeVito hat auch Fotos von sich gemacht, und er erklärte, dass er seit Jahren selbst mit Akne zu kämpfen hat. "Ich war erleichtert", sagte Peter, als er zum ersten Mal sein eigenes Porträt veröffentlichte. "Ich weiß nicht, warum dieses riesige Gewicht auf meiner Schulter lag," erklärt der Künstler.

Jahrelang hat er selbst unzählige Ratschlägen bekommen, etwas gegen seine Akne zu unternehmen. Die Sätze, die er sich anhören musste, schreibt er nun sich selbst und anderen ins Gesicht.

Eines seiner Selbstportraits untertitelte er mit Kendrick Lamars berühmten Texten aus "Humble": "Ich bin so verdammt genervt von Photoshop." Dieses Foto verbreitete sich rasant auf Instagram und wurde auf unzähligen Accounts - darunter auch von Model Cara Delevingne - gerepostet. "Es war verrückt zu sehen, dass jemand, der selbst viele Bilder retuschiert, mit dem übereinstimmt, was ich sage", sagte DeVito.

Die Aussage seiner Fotos kommen gut an. Viele kommentieren seine sie mit zustimmenden Kommentaren. Peter DeVitos Fotoprojekt scheint genau das zu sein, was sich viele Menschen seit langem erhofft haben. Deshalb plant er auch weiterhin Fotos zu machen, die Akne normalisiert und hofft, immer mehr Menschen davon zu überzeugen!

Quelle: Noizz.de